Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135940

Zu Silvester lässt das Stadeum die Korken knallen

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 20.00 Uhr, Stadeum

(lifePR) (Stade, ) Bunt wie ein Schnittchenteller kommt diese spritzige Zeitreise daher. Passend zu Silvester lädt das Stadeum ab 20 Uhr zu der schmissigen Revue "Mit 17 hat man noch Träume" ein. Fantastische Tanzeinlagen, Originalkostüme aus den 60ern und viel Liebe zum Detail lassen diesen Abend unvergesslich werden. Aufgrund der großen Nachfrage hat der Stader Kulturtempel soeben die nächst größere Saalvariante eingerichtet, so dass ab sofort zusätzliche Karten im Angebot sind.

Freuen kann man sich im Stadeum auf Ohrwürmer wie "Liebeskummer lohnt sich nicht", "Rote Lippen soll man küssen", "Er steht im Tor", "Immer wieder geht die Son-ne auf" und viele mehr.

Diese Show ruft Erinnerungen wach - zum Beispiel an Kochen mit Vico Torriani, Ponyreiten mit Winnetou, Gangsterjagd mit Edgar Wallace, einen Ausflug mit Schirm, Charme und Melone nach London, das aktuelle Sportstudio mit Wim Thoelke und die legendäre ZDF Hitparade mit Schnellsprecher Dieter-Thomas Heck.

Die Mädels träumen nur noch von den Beatles, tanzen Twist bis die Knie knacken und holen sich Rat und Tat bei der Bravo ein. Die Erwachsenen arbeiten fleißig weiter am Wirtschaftswunder. Auf diese Steine können sie bauen. Und was vom westdeutschen Aufschwung übrig bleibt, wandert gut verschnürt als Päckchen in die Ostzone.

Das Ensemble der Familie Malente Theaterproduktion schafft es, mit einem Augen-zwinkern und einem gehörigen Schuss Ironie, das Lebensgefühl der 60er Jahre einzufangen. Peter und Vico Malente, bekannt unter anderem aus dem Hamburger "Schmidts Tivoli", sind seit 1998 ein unschlagbares Team. Gemeinsam mit den anderen Darstellern begeisterten sie bereits mit über 200 Vorstellungen von "Mit 17 hat man noch Träume".

"Temporeich, witzig und spritzig inszeniert. Unbedingt hingehen!", empfiehlt die Presse. Im Anschluss an die Veranstaltung kann man im stilvoll dekorierten Stadeum-Foyer selbst das Tanzbein schwingen, und zwar zur Musik der Ramalam-Partyband. Mit einem wunderschönen Feuerwerk im Stadeum-Park kann man dann entspannt ins neue Jahr gleiten.

Tickets für die musikalische Komödie gibt es zum Preis von 23,50 / 27,90 / 36,70 / 41,10 / 45,50 Euro telefonisch unter 04141/401940, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen. Die Karten für den anschließenden Tanz im Foyer kosten 17,50 Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend...

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Disclaimer