Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60309

Präsident des Niedersächsischen Landtages eröffnet das Holk-Fest im STADEUM

Samstag, 16. August 2008, 19.00 Uhr, STADEUM

(lifePR) (Stade, ) Am kommenden Samstag ist es endlich soweit: Das vom Stadeum organisierte Holk-Fest wird feierlich eröffnet. Und von wem? Von Hermann Dinkla, dem Präsidenten des Niedersächsischen Landtages, höchstpersönlich. Mit sieben Schlägen einer Schiffsglocke läutet er um 19 Uhr nach einer kurzen Ansprache das zweiwöchige Kulturfestival ein - genau wie Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff und die Sopranistin Angela Denoke in den Vorjahren.

"Ich kenne Stade und das Stadeum gut. Als Gast war ich schon häufiger bei Tagungen dort und weiß, dass die Einrichtung starke Anziehungskraft für die Menschen zwischen Elbe und Weser hat", sagt Hermann Dinkla, der sich sehr für kulturelle Veranstaltungen interessiert. Im Anschluss an den offiziellen Teil beginnt um 19.45 Uhr das Konzert der Jungen Philharmonie Elbe-Weser. Unter dem Motto "Zur Abwechslung Klassik" stehen Werke von Ravel, Strauß und Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm.

"Ich freue mich immer, wenn junge Menschen in Orchestern, Chören und Musikgruppen aktiv sind. Deshalb sind meine Frau und ich schon sehr auf das klassische Konzertprogramm der Jungen Philharmonie Elbe-Weser gespannt - dies umso mehr, als es sich um eine internationale Besetzung handelt. Aber ich will auch gern bekennen, dass ich durchaus ein Faible für Satire und Humor habe und deshalb neben den anderen Programmpunkten auch die "Wilhelm-Busch-Lesung" für sehr interessant halte", gesteht der Präsident des Niedersächsischen Landtages.

Im Rahmen des Holk-Festes finden insgesamt acht Veranstaltungen statt. Abgesehen von dem Eröffnungskonzert der Jungen Philharmonie Elbe-Weser am 16. August und der Wilhelm-Busch-Lesung von Hellmut Karasek am 17. August, sind vor allem das Erfolgsmusical "Cabaret" am 26. August und die Operngala "Italienische Nächte" am 27. August jeweils um 19.45 Uhr open air in der Festung Grauerort besonders empfehlenswert. Am 20. August gastiert außerdem der Starviolinist Gidon Kremer im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals im Stadeum. Inzwischen ausverkauft sind das Puppentheater "Vom Fischer und seiner Frau", die Lesung von und mit Dieter Hildebrandt und Roger Willemsen sowie das Konzert von Gustav Peter Wöhler.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer