Dominique Horwitz bei den 24. Niedersächsischen Musiktagen

Dienstag, 21. September 2010, 20.00 Uhr, STADEUM, Stade

(lifePR) ( Stade, )
Hier im Westen denkt man zuerst an das Möbelstück. Im Orient aber ist der "Diwan" sehr viel mehr. Er ist festliche, politische oder philosophische Versammlung und steht auch für jene Gedichtanthologien, die Lebensweisheiten und Poesie zusammentragen. Ganz in diesem Sinn gestaltet der Star-Schauspieler Dominique Horwitz am Dienstag, 21. September, um 20 Uhr im Stadeum einen orientalischen Abend mit dem Ensemble Sarband, und zwar unter dem Titel "Das Gelage". Der Vorverkauf hat soeben begonnen.

Dominique Horwitz liest im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage aus Goethes "Westöstlichem Diwan", aber auch aus dem "Diwan" des persischen Mystikers Rumi und aus den "Blumen des "Bösen" von Baudelaire.

Das Weltmusik-"Ensemble Sarband", ausgezeichnet mit zwei Klassik-Echos und zwei Grammy-Nominierungen, spielt dazu die mitreißenden Festmusiken des alten und des neuen Orients, entfacht die spirituellen Klänge der Sufi-Tradition und die der weltlichen Gastmahle osmanisch-türkischer Prägung. Ein literarisch-musikalischer Beweis dafür, dass die Begegnung der Kulturen zum sinnlichen Freudenfest werden kann.

Tickets für diesen orientalischen Abend, der im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage in Kooperation mit der Sparkasse Stade - Altes Land stattfindet, gibt es zum Preis von 22,- Euro unter Tel. 04141/409140, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen. Ermäßigte Karten gibt es zum Preis von 16,50 Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte. Tickets gibt es aber auch direkt bei der Sparkasse Stade-Altes Land, und zwar zum Preis von 20 Euro bzw. ermäßigt zum Preis von 15 Euro.

Hintergrundinformationen:

24. Niedersächsische Musiktage zum Thema »Das Fest«

Die Niedersächsischen Musiktage haben sich in diesem Jahr »Das Fest« zum Thema erkoren. Schließlich feiert die Veranstalterin, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, 2010 ihr 25-jähriges Jubiläum. Vom 4. September bis zum 3. Oktober werden deshalb landauf, landab, in Schlössern und Scheunen, in großen Konzertsälen, in Discos und Kirchen Konzerte stattfinden - und zum musikalischen Fest werden.

Mit 47.000 Quadratkilometern Niedersachsen sind die Musiktage das flächengrößte Festival in Deutschland. Vier Wochen lang treten international renommierte Künstler an über 60 Orten des Landes auf.

Veranstaltet wird das Festival von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung in Zusammenarbeit mit örtlichen Mitveranstaltern und den niedersächsischen Sparkassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.