Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689933

Schaudepot #9. Fotografie

Dresden, (lifePR) - Einladung zum Pressegespräch am Donnerstag, den 18. Januar 2018, 11.30 Uhr
Kunstfonds, Marienallee 12, 01099 Dresden (Besuchereingang rückseitig)

mit
Silke Wagler, Leiterin des Kunstfonds der SKD und Kuratorin der Ausstellung

Schaudepot #9. Fotografie
Ausstellung des Kunstfonds

Ausstellungsort:
Kunstfonds, Marienallee 12, Gemäldedepot

19. Januar bis 06. April 2018

Öffnungszeiten:
Mittwoch, 16.30 bis 18 Uhr
Eintritt: 4 EUR nur im Rahmen von Führungen und nach Anmeldung unter;
0351 – 4914 3601, besucherservice@skd.museum
Treffpunkt Besuchereingang

Mit der Ausstellungsreihe „Schaudepot“ lädt der Kunstfonds Besucher*innen in sein üblicherweise unzugängliches Depot ein, um ausgewählte Werke aus dem Bestand zu entdecken.  

Der Kunstfonds verfügt heute über eine fast 2.000 Einzelobjekte umfassende Sammlung an Fotografien. Bis in die 1980er Jahre wurden nur wenige Werke der Fotografie von dokumentarischem Wert oder gesellschaftspolitischen Inhalten gesammelt und es gibt nur eine einzige Auftragsarbeit. Bedeutende Fotograf*innen aus der Zeit der DDR sowie wichtige Werke zeitgenössischer Fotografie wurden bis heute überwiegend erst über die Förderankäufe des Freistaates Sachsen seit 1992 in der Sammlung dokumentiert. Der hohe Anteil künstlerischer Fotografie unter diesen Förderankäufen ist vor allem auch ein Ergebnis der über Jahrzehnte erfolgreichen Ausbildung des fotografischen Nachwuchses an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig. So bietet der Kunstfonds einen guten Einblick in die Entwicklung und Vielfalt der künstlerischen Fotografie in Sachsen bis in die unmittelbare Gegenwart.

Während in der aktuellen Ausstellung „Im Moment. Fotografie aus Sachsen und der Lausitz“ im Kaisertrutz in Görlitz, vor allem erzählerische Positionen gezeigt werden, sollen im „Schaudepot #9“ konzeptuelle und inszenierte Fotografie sowie Fragen nach ihrer Funktion eine stärkere Rolle spielen. Neben zeitgenössischen Erscheinungsformen der Fotografie nach 1990 werden auch Werke von bedeutenden Vertretern der unabhängigen Künstlerszene in der ehemaligen DDR vorgestellt, die der Kunstfonds 2014 als Teil einer umfangreichen privaten Schenkung aus Australien erhalten hat. 

Ausgestellt werden u. a. Werke von:
Claudia Angelmaier, Laura Bielau, Kurt Buchwald, Chat, Thomas Florschuetz, Else Gabriel, Ulrike Gärtner, Klaus Elle, Claus Hänsel, Inga Kerber, Bertram Kober, Jana Müller/Wiebke Elzel, Michael Scheffer, Klaus Hähner-Springmühl, Nadin Maria Rüfenacht, Oskar Schmidt, Andreas Seeliger und Angelika Waniek.

„Im Moment. Fotografie aus Sachsen und der Lausitz“ ist eine Ausstellung des Kunstfonds der SKD und des Kulturhistorischen Museums in Görlitz, die noch bis zum 15. April 2018 im Görlitzer Kaisertrutz in zu sehen ist.  

Weitere Veranstaltungen und Sondertermine: 

Donnerstag, 18. Januar, 18 Uhr, Ausstellungseröffnung 

Samstag, 20. Januar, 16 Uhr, Performatives Gespräch 
Im Rahmen des ersten Dresdner Galerienrundgangs des Dresden Contemporary Art (CDA) sprechen Angelika Waniek (Künstlerin, Performerin) und Christin Müller (freie Kuratorin) zu „Ist die Fotografie oder die Aktion die Arbeit?“ Eintritt frei  

Freitag, 9. Februar, 18 Uhr, Abendöffnung mit Kuratorenführung 

Mittwoch, 21. Februar, 11 Uhr, Kunstbetrachtung für Senioren 

Donnerstag, 15. März, 18 Uhr, Abendöffnung mit Kuratorenführung 

Freitag, 6. April, 16.30 Uhr, Kunstgespräch „Einmal Australien und zurück“ Unangepasste Positionen der Fotografie v. a. aus der Schenkung Stemmer und letzte Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung! Eintritt frei 

Angebote für Schulklassen sind nach Absprache mit dem Besucherservice möglich. 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausstellung "Wasserfelder und Inselfluten" feierlich eröffnet

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Inmitten von Meereswellen und umspült von frischer Brandung – bei der Ausstellung „Wasserfelder und Inselfluten“ tauchen Besucher ins kühle Nass....

Aktuelle Bücher nun auf Kommission

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Die Leseschau ist ein kleiner Verlag, der vor allem regionale Autoren unterstützt. Mit unserem Angebot bieten wir besondere Bücher von besonderen...

Vulkansommer Kulturfestival - Am Donnerstag wird in Schlitz-Fraurombach nicht nur Hochdeutsch geredet

, Kunst & Kultur, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Wenn Häuser reden könnten, was hätte „Buisch ahl Huss“ zu erzählen? Mit seinen über 250 Jahren könnte das alte Bauernhaus viel aus der Vergangenheit...

Disclaimer