Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139218

Springer veröffentlicht Review of Philosophy and Psychology

Neues Fachjournal zu grundlegenden Trends in Philosophie und kognitiver Wissenschaft

(lifePR) (New York / Dordrecht, ) Im März 2010 erscheint bei Springer die neue Fachzeitschrift Review of Philosophy and Psychology (RPP). Das Peer-Review-Journal fokussiert neue Forschungsansätze an den Schnittstellen von Philosophie, Psychologie und kognitiven Wissenschaften.

Review of Philosophy and Psychology bietet ein Diskussionsforum für Themen, die für Philosophen wie auch Psychologen gleichermaßen interessant sind. Es unterstützt die interdisziplinäre Forschung in den beiden Fachgebieten, darunter auch Neuro-, Verhaltens- und Sozialwissenschaften. Das bei Springer vierteljährlich erscheinende Journal RPP wird vom Forschungszentrum Jean Nicod Institute in Frankreich herausgegeben. Das Forschungszentrum gehört zum Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS). Hauptherausgeber Dario Taraborelli von der University of Surrey im Vereinigten Königreich kooperiert eng mit den Executive Editors Roberto Casati und Paul Egré, beide vom CNRS, und Christophe Heintz von der Central European University in Ungarn. Zum Beraterteam des Journals gehören führende Experten in Philosophie, Linguistik und kognitive Wissenschaft.

Willemijn Arts, Publishing Editor of Philosophy and Religious Studies bei Springer sagt dazu: "RPP richtet sich an die immer größer werdende Gruppe von Wissenschaftlern im Bereich Philosophie und kognitive Wissenschaft. Durch den hohen Output an Büchern und Artikeln, die veröffentlicht werden, und die wachsende Zahl an Universitäten, Fakultäten und Forschungseinrichtungen weltweit gewinnt dieser Bereich zunehmend an Bedeutung. Durch thematisch ausgerichtete Sonderausgaben können bestimmte Themen in der Tiefe aufgearbeitet werden. Damit will RPP zum führenden Journal für philosophische und theoretische Trends auf dem Gebiet der kognitiven Wissenschaft werden."

Review of Philosophy and Psychology wird es in zwei Formaten geben: als gedruckte Ausgabe sowie auf www.springerlink.com in elektronischer Form. Das Journal bietet Online First(TM) , mit dem Artikel noch schneller publiziert werden können, Cross Reference Linking und Alert-Funktionen. Über das Open Choice(TM) -Programm von Springer haben alle Autoren darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Artikel als Open-Access-Beiträge zu veröffentlichen.

Springer (www.springer.com) ist ein international führender Wissenschaftsverlag, der hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen publiziert. Springer ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media und publiziert nahezu 500 Zeitschriften für wissenschaftliche Gesellschaften und Berufsverbände. Im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) veröffentlicht das Unternehmen jährlich etwa 2.000 Fachjournale, mehr als 6.500 neue Bücher und die weltweit umfangreichste eBook Collection. Mit rund 5.000 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in über 20 Ländern in Europa, den USA und Asien.

Review of Philosophy and Psychology
ISSN: 1878-5158 (Druckversion), ISSN: 1878-5166 (elektronische Version)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer