lifePR
Pressemitteilung BoxID: 529416 (SportScheck GmbH)
  • SportScheck GmbH
  • Neuhauser Straße 21
  • 80331 München
  • http://www.sportscheck.com
  • Ansprechpartner
  • Marion Siegle
  • +49 (89) 6654-1850

Lasst uns den "Kunden anzünden"!

(lifePR) (München, ) Zukunftsfähig zu sein, innovativ und anpassungsfähig: Diese Tugenden lebt SportScheck seit über 60 Jahren. Auf der kommenden ISPO, der internationalen Leitmesse für Sportartikel, zeigt der führende Sportfachhändler Deutschlands die Trends der Saison auf und bezieht auch zu aktuellen Themen der Branche Stellung. "Wir müssen feststellen", bilanziert SportScheck Geschäftsführer Stefan Herzog, "dass sowohl Handel als auch Industrie es bisher nicht geschafft haben, den Kunden anzuzünden".

"Der Industrie und auch dem Handel gelingt es bisher nicht wirklich den Kunden anzuzünden und ihn für Produkte oder Sportarten zu aktivieren", stellt Herzog fest, "deshalb müssen wir - Handel und Industrie - ein gemeinsames Agenda-Setting in Richtung Kunde betreiben".

Der Markt befindet sich im Umbruch. Viele Eigentümerwechsel auch von direkten SportScheck Wettbewerbern sind in letzter Zeit über die Bühne gegangen. "Uns ist aufgefallen", so Herzog, "dass auch Pure-Onlineplayer stationäre Häuser eröffnen und unserer Mehrkanalstrategie folgen. Mit der Umstellung der Systeme auf SAP entwickeln wir SportScheck von einem Multichannel- zu einem Omnichannel-Händler, der seinen Kunden als sportlicher Lebensbegleiter überallhin begleitet - das ist unsere Stärke."

Auf der ISPO erhält jeder Player ein Update zur Lage im Markt. "Wir sehen, dass die Themen Gesundheit und Sport immer stärker zusammenwachsen. Vor allem Wearables, die Körperfunktionen messen, erleben ihren Durchbruch. Die Tracker sind im Health Markt die Treiber", erklärt Markus Hefter, Projektleiter der ISPO. "Die ISPO entwickelt sich zunehmend zu einer Ganzjahresplattform. Auch in diesem Jahr wachsen wir bei der Anzahl der Aussteller sowie der belegten Nettofläche. Erfreulich hierbei ist das Wachstum im Outdoor-Segment sowie die zweite Ausgabe des Laufschuhsymposiums der Runner's World mit Brooks, On und 361°."

Laut GfK-Prognosen werde sich in diesem Jahr der Markt für Fitnesstracker verdreifachen. Fitness- oder Activity-Tracker sind Armbänder, Uhren oder Gadgets, die mit Sensoren ausgestattet, Schritte, Kalorien oder das Schlafverhalten aufzeichnen. "Auch für uns sind Fitnesstracker ein heißes Thema, weil wir Sportfachhändler uns beim Kunden als Gesundheitsberater positionieren, der im Gegensatz zu Sanitätshäusern, schon bei der Gesundheitsprävention ansetzt", erklärt Stefan Herzog und ergänzt, "durch die jüngsten medizinischen Erkenntnisse hat im Fitnesssegment neben dem etablierten Thema Yoga auch das Faszien-Training eine neue Bedeutung bekommen, eine Blackroll passt sehr gut in unsere strategische Rolle im 2. Gesundheitsmarkt."

"Ski ist auf der Messe erfreulich stabil", stellt ISPO-Leiter Markus Hefter klar, "aufgrund der Marktsituation sind hier aber auch neue Konzepte gefragt, die im Rahmen der ISPO ACADEMY diskutiert werden. Mut macht die große Initiative 'Dein Winter. Dein Sport'". Dieser vielversprechenden Kampagne, die von den großen drei Verbänden Deutscher Skiverband (DSV), der Deutscher Skilehrerverband (DSLV) und dem Snowboard Verband Deutschland (SVD) über mehrere Jahre ausgelegt ist, haben sich bereits 99 Partner aus Industrie, Handel, Tourismus und den Medien angeschlossen.

In der Kategorie Action Sports, neben Running und Outdoor eine von drei lead categories bei SportScheck, wird für den nächsten Winter dem Splitboarding eine besondere Beachtung geschenkt. "Die neue Generation der Splitboards ist verlässlich, der Trend ist signifikant sichtbar", so Herzog, "alle Anbieter beschäftigen sich inzwischen mit dem Thema. Ein Nische, die aktuell nur von echten Spezialisten besetzt wird, aber sicher im Tourentrend mitspielen kann".

Apropos Trend: SportScheck hat im Vorfeld der ISPO alle Brandnew Award Gewinner vorgestellt. Während der Messe posten SportScheck Mitarbeiter für ihre Community live vom Event über die innovativsten Produkte und Neuerscheinungen in den Hallen. Im Anschluss der Fachmesse werden Sportartikel von ausgewählten ISPO Award Preisträgern im Flagshipstore von SportScheck (Neuhauser Str. 21, München) auf einer gesonderten Fläche auch den Kunden präsentiert.

SportScheck GmbH

SportScheck ist der führende Multichannel-Sportfachhändler in Deutschland. Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping-App, per Katalog und stationär in 19 Filialen erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Das Geschäftsjahr 2013/14 wurde mit einem Umsatz von 320 Mio. Euro abgeschlossen. Rund 1.600 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. "Wir sind sportlicher Lebensbegleiter und begeistern Menschen für den Sport", beschreibt Stefan Herzog, Sprecher und Mitglied der Geschäftsführung, die Unternehmensphilosophie. "Als Sport-Spezialist veranstalten wir mit Leidenschaft Stadtläufe, Outdoor- und Winter-Events und inspirieren unsere Kunden zu neuen Sportarten."