Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135248

Casino Wiesbaden informiert: Das erste Türchen beim Poker-Adventskalender ist geöffnet! Kaan Mirasyedi gewinnt Dienstagsturnier

(lifePR) (Wiesbaden, ) Bereits vor Beginn des gestrigen ausverkauften Dienstagsturniers herrschte unter den sechzig Turnierteilnehmern eine hervorragende Stimmung, die sich dann anschließend auch auf das Spiel übertrug und eine gewisse fast alberne Ausgelassenheit zur Folge hatte.

Diese bekam natürlich im Laufe des Abends den ein oder anderen Dämpfer, so zum Beispiel in der folgenden Situation, als ein Spieler mit A Kreuz -10 Pik All-In ging und von A Karo-10 Herz gecallt wurde. Der erste Gedanke war natürlich 'Split-Pot'! Wer rechnet denn schon mit dem "Extremfall"? Aber genau der trat ein: Mit 5 Karo-8 Kreuz-8 Karo-B Karo - K Karo auf dem Board war der Flush für den Caller perfekt und ein enttäuschtes Gesicht auf der Gegenseite verständlich. Man gab sich aber fairerweise die Hand - und weiter ging die wilde Jagd.

Für Kaan Mirasyedi hielt das erste Türchen im Adventskalender den Turniersieg parat. Er hatte bereits zu einem frühen Zeitpunkt die Position des Chipleader übernommen und gab diese bis zum Ende nicht mehr ab. Den Sieg feierte er lautstark mit seinen Freunden.

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird in Wiesbaden an allen sieben Tagen der Woche "gecasht", so auch gestern: An vier voll besetzten Tischen mit Blinds 2/4

(100,-) wurde bis ca. 3:30 Uhr in der Früh begeistert gepokert. Aber auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, zwei bis drei Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen noch zwei PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2. Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel stand gestern bei 17.242,00 Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird (außer am Profi-Montag) in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: "No flop, no drop". Günstiger geht's nicht!

Turniere: Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz entspannt:

Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s)

Turnier(e) auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen - ohne Entry-Fee! Oder aber - sofern nicht ausgebucht - bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen - auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht - nur rechtzeitig Bescheid geben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer