Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152287

Renten-Nullrunde: Kürzungsfaktoren abschaffen

Zur aktuellen Berechnung der neuen Rentenwerte erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer

(lifePR) (Berlin, ) Die aktuelle Mitteilung des Bundesarbeitsministeriums zeigt in aller Klarheit auf, wie notwendig der Erhalt der Rentengarantie ist. Allein die Rentengarantie gewährleistet, dass in diesem Jahr eine Rentenkürzung wegen der krisenbedingt rückläufigen Lohnentwicklung ausbleibt. Gleichwohl ist die Nullrunde kein Grund zum Jubeln. Nach den Jahren 2004 bis 2006 wird die Kaufkraft der Rentner erneut geschwächt - und ein Blick in die Zukunft ist düster: Durch Nachholfaktor und Riesterfaktor drohen den Rentnerinnen und Rentnern in den kommenden Jahren weitere Nullrunden.

Der SoVD fordert die Bundesregierung auf, die Rentenschutzklausel zu erhalten. Zudem müssen sowohl der Riester- als auch der Nachholfaktor mit sofortiger Wirkung abgeschafft werden, damit künftig weitere Kaufkraftverluste vermieden werden können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mofas: Versicherungsschilder werden schwarz

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Mofas und Kleinkrafträder (Mopeds) dürfen vom 1. März 2017 an nur noch mit schwarzem Versicherungskennzei­chen gefahren werden. Die grünen Nummernschilder...

Sudetendeutscher Terminkalender Baden-Württemberg 2017

, Verbraucher & Recht, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Baden-Württemberg veröffentlichte ihren Terminkalender mit mehr als 130 Veranstaltungen im Jahr 2017. Für...

Auch zwei Arbeitszimmer steuerlich absetzbar?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Nach Auskunft der ARAG Experten können Arbeitnehmer, denen vom Chef kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird, Aufwendungen für das...

Disclaimer