Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 655790

Schutzfunktion der Erwerbsminderungsrenten wiederherstellen

SoVD: Abschläge restlos abschaffen

Berlin, (lifePR) - Der Sozialverband SoVD fordert umfassendere Verbesserungen der Erwerbsminderungsrenten. „Es ist augenscheinlich, wie sehr die Schutzfunktion der Erwerbsminderungsrenten in den vergangenen Jahren abgenommen hat. Dabei hat sich das Instrument seit der Gründung der gesetzlichen Rentenversicherung über viele Generationen bewährt. Deshalb darf die Chance, wieder an diese Erfolgsgeschichte anzuknüpfen, nicht ungenutzt bleiben", sagt SoVD-Präsident Adolf Bauer. Der Deutsche Bundestag wird das „EM-Leistungsverbesserungsgesetz" heute abschließend in zweiter und dritter Lesung beraten. Aus Sicht des Sozialverbandes sind die geplanten Verbesserungen richtig, reichen jedoch keineswegs aus. „Es geht um Menschen, die arbeiten wollen, es aber nicht mehr können. Sie bekommen die volle Tragweite eines Armutsrisikos zu spüren, das in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist. Und deshalb müssen die Abschläge auf die Erwerbsminderungsrenten restlos abgeschafft werden", betont Bauer. Auch dürften die heute schon betroffenen Rentnerinnen und Rentner bei den geplanten Verbesserungen nicht das Nachsehen haben. „Erwerbsgeminderte, ob in der Gegenwart oder in der Zukunft, müssen mit den gleichen Problemen kämpfen. Daher sollten sie auch gleichgestellt werden", fordert Bauer. Zudem kritisiert der SoVD-Präsident, dass die Anhebung der Zurechnungszeiten erst 2018 beginnen und später stufenweise vollzogen werden soll. Für die von Erwerbsminderung betroffenen Rentnerinnen und Rentner sei das nur eine schwache Hilfe im Kampf gegen die Armut.

Mehr: SoVD-Stellungnahme https://sovd.de/2793.0.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erneuter Wintereinbruch am Donnerstag

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Von Westen und Nordwesten gelangt derzeit besonders in höheren Schichten polare Meeresluft nach Deutschland. Am Donnerstag wird dann auch noch...

Jura-Student: Ungenügend für zu lange Hausarbeit

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Überschreitet ein Student den vorgegebenen Umfang einer Hausarbeit, kann der Prüfer dies bei der Bewertung negativ berücksichtigen. Im konkreten...

Vortäuschung von Ortsnähe: Bundesnetzagentur schaltet Rufnummern ab

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Weil ein Unternehmen mit seinen Handwerksdiensten Ortsnähe vorgetäuscht hatte, hat laut ARAG die Bundesnetzagentur die Abschaltung von 264 Rufnummern...

Disclaimer