Sonntag, 21. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 520015

Softship AG veröffentlicht Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2014

Hamburg, (lifePR) - .
- 9-Monats-Konzernumsatz erreicht 5.661 TEUR (Vorjahr: 6.988 TEUR)
- EBIT beläuft sich nach neun Monaten auf -497 TEUR (Vorjahr: 472 TEUR)
- Ausblick 2014: Umsatzziel von 7,5 Mio. - 8,5 Mio. EUR mit erheblichem Lizenzgeschäft in Q4 noch erreichbar

Die Softship AG (DE0005758304), ein weltweit aufgestellter Softwareanbieter für die Schiff- und Luftfahrt, erwirtschaftete in den ersten neun Monaten 2014 einen Konzernumsatz auf Basis der neuen Konzernstruktur von 5.661 TEUR. Im Vorjahr lag der vergleichbare Konzernumsatz bei 6.988 TEUR. Auf Basis der neuen Konzernstruktur verzeichnet der Konzernumsatz gegenüber der Vorjahresperiode einen Rückgang um 19 %. Unter Einbeziehung der ASISTIM GmbH und der quotalen Umsätze der Airpas Aviation AG betrug der Vorjahreswert nach der alten Konzernstruktur 7.836 TEUR. Die Konsolidierung der Airpas Aviation AG erfolgt ab dem 1. Januar 2014 aufgrund der geänderten Bilanzierung der Beteiligung gemäß IFRS 11 nach der Equity-Methode. Die ASISTIM GmbH wurde im ersten Quartal 2014 noch voll konsolidiert. Ab dem zweiten Quartal erfolgt die Konsolidierung ebenfalls nach der Equity-Methode.

Verantwortlich für den Umsatzrückgang in den ersten neun Monaten 2014 sind sowohl ein schwaches Geschäft im Bereich der Neukundengewinnung und damit der Lizenzen, als auch ein deutlicher Umsatzrückgang im Bereich Dienstleistungen bei Bestandskunden. Ursächlich dafür ist die anhaltend schwierige Marktsituation im Bereich der Linienschifffahrt, die von einem weiterhin starken Wettbewerb sowie einem heftigen Preiskampf um Marktanteile geprägt ist. Zudem belasten die politischen Verwerfungen und zum Teil kriegerischen Auseinandersetzungen die Situation in der Branche.

In der Folge verzeichnet auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuer (EBIT) in den ersten neun Monaten 2014 einen deutlichen Rückgang auf -497 TEUR nach 442 TEUR im Vorjahreszeitraum.

"Auch wenn sich das Investitionsklima in der Schifffahrtsindustrie im laufenden Jahr verschlechtert hat, so sehen wir für IT-Projekte in der Schifffahrt unverändert einen Wachstumsmarkt. Die Produkte und Dienstleistungen der Softship AG bieten unseren Kunden erhebliches Potenzial für Steigerungen der Produktivität, Kosteneinsparungen sowie Verbesserungen auch auf der Erlösseite. Darüber hinaus wird unsere neue Produktentwicklung langfristig zu einer breiteren Positionierung im Markt beitragen sowie die Umsatz- und Erlösstruktur verbessern. Mit dieser Positionierung sehen wir bei einer sich verbessernden Marktentwicklung in der Schifffahrt auch in Zukunft gute Möglichkeiten, unsere Produkte und Dienstleistungen bei unseren Interessenten zu platzieren und zum Wachstum zurückzukehren", erläutert Softship-Vorstand Detlef Müller.

Auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklung rechnet der Vorstand der Softship AG für das Jahr 2014 insgesamt mit einem Umsatz in einem Bereich von 7,5 Mio. - 8,5 Mio. EUR gegenüber einem Vergleichswert des Vorjahres von 9,2 Mio. EUR (auf Basis der geänderten Konzernstruktur). Auch ein ausgeglichenes Ergebnis sieht der Vorstand für das Jahr 2014 vor dem Hintergrund einer konsequenten Umsetzung von Einsparungen trotz hoher Investitionen in die Produktentwicklung unverändert als erreichbar an. Diese Umsatz- und Ergebnisprognose beruht auf der Erwartung erheblicher Neukundenabschlüssen im laufenden vierten Quartal.

Der vollständige Zwischenbericht kann auf www.softship.de im Bereich Investor Relations eingesehen werden.

Softship AG

Das 1989 in Hamburg gegründete Unternehmen Softship ist ein weltweit führender Anbieter von kommerzieller Software für die Linien-Schifffahrt und die Luftfahrt. Durch die langjährige Expertise im Softwarebereich kombiniert mit umfassendem Schifffahrts- Know-how verfügt Softship über passgenaue Lösungen, die weltweit eingesetzt werden. Zusehends nutzen führende internationale Linien-Reedereien Softship Produkte, da die Lösungen den hohen globalen Anforderungen und dem Innovationsbedarf der Branche in besonderer Weise gerecht werden. Im Bereich Luftfahrt bietet die Softship-Gruppe Anwendungslösungen und Service-Angebote für Fluggesellschaften an. Die Aktien der Softship AG werden im Regulierten Markt, General Standard, gehandelt.

Weitere Informationen zur Softship AG finden sich unter www.softship.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klinik-Zusammenschluss

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Klinik Passau Kohlbruck und das Orthopädie-Zentrum Bad Füssing firmieren seit Januar 2018 unter dem Namen Rehafachzentrum Bad Füssing -Passau....

Schäden nach Orkantief „Friederike“: Welche Versicherungen helfen

, Finanzen & Versicherungen, Ammerländer Versicherung VVaG

Am Jahrestag von „Kyrill“ legte Orkantief „Friederike“ Deutschland lahm. Mit Windspitzen von 203 Stundenkilometern entwurzelte es Bäume und sorgte...

Wer zahlt, wenn...

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. · Wohngebäude- und Hausratversicherunge­n decken nicht alle Schäden · Teilkasko übernimmt Kosten bei unmittelbaren Sturmschäden am Auto ·...

Disclaimer