Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663175

Sixt Leasing setzt Fleet Day erfolgreich fort - Fuhrparkmanager sehen flexible Lösungen, Digitalisierung und E-Mobilität im Trend

Hochkarätiges Branchentreffen in Berlin: Rund 30 Fuhrparkmanager und Mobilitätsdienstleister diskutieren Mobilität der Zukunft / Zukunftsweisende Praxisbeispiele: Experten zeigen Lösungen, die in Unternehmen bereits erfolgreich eingesetzt werden

Pullach, (lifePR) - Fuhrparkmanager müssen auf individuelle Lösungen, digitale Tools und alternative Antriebe setzen, um den veränderten Mobilitätsbedürfnissen der Flottenkunden gerecht zu werden – das ist das Ergebnis des zweiten Sixt Leasing Fleet Days, den Sixt Leasing in Kooperation mit TOTAL am 6. Juli 2017 in Berlin veranstaltet hat. Nach Einschätzung der Roadshow-Teilnehmer müssten Fuhrparkmanager die Angebote noch flexibler gestalten und die Bezahlsysteme weiter vereinfachen, wenn sie die Mitarbeiter dauerhaft an das Unternehmen binden wollen. Zudem sei es wichtig, elektrisch angetriebene Fahrzeuge in die Flotten aufzunehmen, so der Konsens.

Vinzenz Pflanz, Bereichsvorstand Vertrieb (CSO) der Sixt Leasing SE: „Die Mobilitätsbedürfnisse der Flottenkunden haben sich aufgrund der Generation Y und der Urbanisierung deutlich verändert. Der Ruf nach flexiblen, digitalen und emissionsfreien Lösungen wird immer lauter. Der Sixt Leasing Fleet Day ist die ideale Plattform, um diese Trends mit Vertretern der Branche zu diskutieren und frühzeitig neue Ansätze zu entwickeln.“

Nach dem erfolgreichen Auftakt in Hamburg in Kooperation mit Shell nahmen auch in Berlin viele Fuhrparkmanager und Mobilitätsdienstleister am Fleet Day teil. Rund 30 Experten tauschten sich in Workshops über die Mobilität der Zukunft aus. Mit E-Mobility, Smart Mobility und Future Mobility standen drei spannende Themen auf der Agenda, die von hochkarätigen Experten präsentiert wurden.

Den Anfang machten Michael Stelzner, Innovation Manager E-Mobility von Vattenfall, und Peter Siegert, Head of Sales bei ubitricity. Beide zeigten anhand der Ladelösungen von Vattenfall und des Mobile Charging Systems von ubitricity, wie Fuhrparkmanager eine Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aufbauen können. Im Anschluss erklärte Udo Wink, Leiter Tankstellen-Business Applikationen & Digitale Projekte bei TOTAL, am Beispiel der digitalen Tankkarte von TOTAL und des Carsharing-Angebots DriveNow von BMW, wie sich Bezahlsysteme vernetzen und vereinfachen lassen. Abschließend präsentierte Jakob Brombacher, Executive Manager bei Sixt, das neue Produkt MaaS (Mobility as a Service), das sich vor allem an Menschen in Großstädten richten soll. Mit MaaS können Kunden Sixt-Produkte wie Rent a Car, DriveNow und bald auch myDriver nutzen – und das jeweils passende Angebot innerhalb eines vorgegebenen individuellen Mobilitätsbudgets auswählen.

Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattform sixt-neuwagen.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf 714 Mio. Euro.

www.sixt-leasing.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Rückruf - Was tun?

, Mobile & Verkehr, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Mit Schreiben vom 15.09.2017 wendet sich die Porsche AG an Käufer des Porsche Cayenne V6 Diesel. In diesem Brief teilt die Porsche AG lapidar...

Dobrindt: 466,3 Millionen Euro für Infrastruktur

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Alexander Dobrindt hat Baufreigaben für sechs Neubauprojekte im Bereich Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen)...

Dacia: Keine neuen Modelle in nächsten Jahren

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Dacia will in den nächsten Jahren keine neuen Modelle auf den Markt bringen. Damit bleibt es bei den aktuell nur fünf Modellen Sandero, Logan,...

Disclaimer