40. Antwerp Classic Salon 2017: "70 Anni Ferrari - La Passione"

(lifePR) ( Herzogenrath, )
Eine der führenden Klassikmessen im Benelux-Raum, der Antwerp Classic Salon, wird dieses Jahr vom 3. – 5. März wie in den Vorjahren in den Messehallen des Ausstellungsgeländes „Antwerp Expo" stattfinden.

Der Antwerp Classic Salon erlebt dieses Jahr seine 40. Ausgabe.
Showthema 2017: „70 Anni Ferrari – La Passione"

Am 2. März 2017 – genau einen Tag vor der Eröffnung des 40. Antwerp Classic Salon – somit genau vor 70 Jahren präsentierte Enzo Ferrari seinen ersten echten Ferrari: den Ferrari 125S.

Ein willkommener Anlass, die italienische Kultmarke in den Mittelpunkt des Showbereichs zu stellen.

Enzo Ferrari begann seine berufliche Laufbahn im Jahre 1908 als Rennfahrer und konnte in den Jahren 1910 – 1920 passable Erfolge einfahren. Im Jahre 1929 gründete er die „Scuderia Ferrari" als Schwesterteam des „Alfa Corse Team", für welches er 9 Jahre als Testpilot und Teammanager fungierte. Bis zur Geburt seines Sohnes Alfredino (Dino) Ferrari im Jahre 1932 agierte er selbst weiter als Rennfahrer. 1933 wurde „Alfa Corse" in die „Scuderia Ferrari" integriert. Enzo Ferrari begann mit der Produktion von Alfas. Alfa Romeo hatte sich übrigens auf Grund der übermächtigen Konkurrenz von Mercedes Benz und Auto Union vom Rennsport zurückgezogen.

Enzo Ferrari blieb bis 1939 in Diensten von Alfa Romeo. Danach kam er mit Alfa Romeo überein, für die nachfolgenden 4 Jahre den Namen Ferrari weder für einen Rennstall noch einen Rennwagen zu benutzen. Aus diesem Grund hieß Enzo Ferrari‘s neues Unternehmen: Auto Avio Construzioni, aus welchem im Jahre 1940 der erste Ferrari hervorging: Der Auto Avio Construzioni 815. Während des zweiten Weltkrieges siedelte die vorgenannte Fabrik von Modena nach Maranello über, doch die Rennwagenproduktion kam völlig zum Erliegen. Nach dem zweiten Weltkrieg produzierte Enzo den ersten Wagen, der seinen Namen trug: den Ferrari 125S.

Relativ schnell gelang der Wiedereinstieg in den Rennsport mit Siegen im Jahre 1949 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und der Mille Miglia. 1951 – ein Jahr nach Gründung der Formel 1 – gelang Ferrari der erste Sieg in dieser Klasse. Schon 1952 wurde er mit Alberto Ascari Weltmeister. Ferrari ist die einzige Marke, die bei der Formel 1 seit Anbeginn im Jahre 1950 jede Saison dabei war. 1949 erlebte der erste Ferrari-Seriensportwagen seine Premiere: Der Ferrari 166 Inter. Das erste Meisterwerk einer langen Reihe faszinierender Sportwagen.

Anlässlich des 40. Antwerp Classic Salon zeigt SIHA Salons Automobile – gemeinsam mit dem offiziellen Ferrari Club Belgio – rund 15 exklusive Ferrari Exponate aus Sammlerhand. Schwerpunkt dieser einmaligen Präsentation in Halle 4 des Antwerp Classic Salon sind Ferrari Exponate die vor 1979 gebaut worden sind. Zu den Exponaten zählen unter Anderem Ferrari 500 Superfast, Ferrari 166 Inter, Ferrari 250 GT Boano, ein 250 GT SWB, Ferrari 275 GTB 2, etc., siehe auch Fotos auf unserer Webseite.

60 Jahre Fiat 500

Nicht nur Ferrari feiert ein Jubiläum, sondern auch ein Kultklassiker der Marke Fiat - der Fiat 500 feiert Geburtstag.

Der Fiat Club Belgio wird den Fiat 500 im Rahmen einer großzügigen Präsentation in der Halle 1 hochleben lassen.

Der Fiat Club zeigt – ergänzend zum 60 Jahre alten Fiat Nuova 500 und seinen Nachfolgern dem 500D F L und R – eine unterhaltsame Parade von Einzelstück Karosserievarianten, die von diesem Sympathieträger entstanden sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.