Schafft sich Deutschland ab?

Ein Religionswissenschaftler meldet sich zu Wort

(lifePR) ( Irsee, )
Der Religionswissenschaftler Prof. Dr. Dr. Peter Antes aus Hannover stellt den Begriff „deutsche Leitkultur“ ins Zentrum seiner Diskussion. Angesichts von religiösem Pluralismus und einer zunehmend nicht mehr religiös orientierten Bevölkerung geht er dessen Bedeutung nach. Der Vortrag zeigt, dass es in Deutschland eine lange Tradition gibt, die nach dem fragt, was typisch deutsch ist. Dabei spielt die kulturell-religiöse Vielfalt eine ebenso bedeutsame Rolle wie die Auseinandersetzung mit dem Atheismus und der modernen Religionslosigkeit.

Die öffentliche Abendveranstaltung der Schwabenakademie findet am Freitag, 7. Dezember um 20 Uhr in Kloster Irsee statt. Für Interessierte besteht nach vorheriger Anmeldung die Möglichkeit, auch das Seminar zu besuchen, das am Samstagvormittag die Thematik anhand zahlreicher Beispiele aus Geschichte und Gegenwart erweitert und nach Möglichkeiten für einen adäquaten Umgang mit dieser Problematik fragt. Der Eintritt zum Vortrag beträgt 5 €.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.