Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154308

Schmitten-Glückstag voller Erfolg für die Menschlichkeit

Gesamterlös von EUR 13.257, an Menschen für Menschen übergeben

Zell am See, (lifePR) - Mit den neuen Gondeln im Porsche Design setzte die Schmitten sowohl Akzente für die Entwicklung der Region als auch einen Beitrag für die Menschlichkeit. Kurz zur Erinnerung: am ersten Betriebstag der neuen Schmitten-Gondeln, am 12.12.2009 lud die Schmitten zum Schmitten-Glückstag ein. Für Schmitten-Besucher bedeutete dies einerseits um EUR 12,- einen perfekten Skitag auf der Schmitten zu erleben. Für die Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" von Karlheinz und Almaz Böhm hieß dies andrerseits, alle Erlöse dieses Tages werden der Organisation gespendet.

Die Schmitten-Fans bewiesen Herz und unterstützen die Aktion zu 100%. So konnten insgesamt EUR 13.257,-- an Spenden lukriert werden. Schmitten-Vorstand, Dr. Erich Egger, übergab den Scheck am vergangenen Donnerstag persönlich an Almaz Böhm, geschäftsführende Vorsitzende der Organisation. Sie war sichtlich gerührt über diese enorme Spendensumme, mit der bereits viel bewegt werden kann. Im Vergleich dazu, schon mit dem Erlös einer einzelnen Skikarte kann die Hilfsorganisation die langfristige Wasserversorgung eines Menschen in Äthiopien ermöglichen. "Wir möchten damit ein Zeichen setzen, dass den Einsatz der Schmittenhöhebahn AG für die Menschen nicht nur in unserer Region verdeutlicht, sondern auch weiter weg. Der Dank gebührt den Schmitten-Freunden und der Zeller Bevölkerung, die die Aktion Schmitten-Glückstag tatkräftig unterstützt haben", freut sich Erich Egger über den Erfolg der Aktion.

Menschen für Menschen

Die Äthiopienhilfe Menschen für Menschen wurde 1981 vom Schauspieler Karlheinz Böhm gegründet und wird seit 2008 von seiner äthiopischen Frau Almaz geleitet. Almaz Böhm ist damit die erste afrikanische Frau an der Spitze einer der bekanntesten Hilfsorganisation im deutschsprachigen Raum. Menschen für Menschen betreibt in neun Regionen Äthiopiens eine Vielzahl von langfristig angelegten Projekten. Diese schließen landwirtschaftliche und agro-ökologische Projekte, den Bau von Brunnen, Schulen und Mädchenwohnheimen ebenso ein wie den Ausbau des Gesundheitswesens und immer intensiver auch Ausbildungsprogramme und aufklärende Maßnahmen zur Besserstellung der Frauen in der Gesellschaft.

Schmittenhöhebahn AG

Die Schmittenhöhebahn AG ist einer der Leitbetriebe der Tourismusregion Zell am See-Kaprun. Die 27 Lift- und Seilbahnanlagen sowie die Schifffahrt der Schmitten am Zellersee zählen Winter wie Sommer zu den touristischen Hauptattraktionen in Zell am See-Kaprun. Laufende Investitionen in bestehende und neue Anlagen und Angebote im sensiblen Spannungsfeld zwischen Technik, Mensch und Natur sichern die Attraktivität der Tourismusregion auch für die Zukunft. Mitdurchschnittlich 170 Mitarbeitern erwirtschaftete die Schmittenhöhebahn AG im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hoffest im Schloss zum Auftakt der Auerstedter Festwoche

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Mit einem Fest auf dem Hof des Schloss Auerstedt werden am 14. Oktober 2017 gleich zwei Jubiläen in dem geschichtsträchtigen Ort eingeläutet:...

Ein «Festival der Düfte» auf Schloss Wildegg (Primeur) mit international bekannten Parfumeuren

, Kunst & Kultur, Schloss Wildegg, Museum Aargau

Auf Schloss Wildegg findet schweizweit erstmalig das Festival der Düfte statt. International bekannte Parfumeure und Duftexperten liessen sich...

Gefangen im System

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Mit Giuseppe Verdis »Don Carlo« in der Regie von Jakob Peters-Messer hebt sich am Samstag, 30. September 2017, 19 Uhr  im Opernhaus der Vorhang...

Disclaimer