Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 710607

Flammender Auftakt in den Sommer

Schlossgut Oberambach/Starnberger See: Johannifeuer und Hof-Barbecue

Münsing, (lifePR) - Wenn die Bergfeuer im Voralpenland leuchten, dann ist Sommersonnenwende.  Das Schlossgut Oberambach oberhalb des Starnberger Sees begrüßt den astronomischen Sommer am 21. Juni 2018 mit einem traditionellen Johannifeuer. Begleitend lädt das Biohotel zum Hof-Barbecue in seine alte Remise. Folk-Klänge mit Erik Berthold an der Gitarre untermalen die Veranstaltung musikalisch. Die Grillabende finden bis Oktober jeden Donnerstag ab 18.30 Uhr statt. Infos und Reservierungen unter Fon 08177 9323 und www.schlossgut.de

Neue Traditionen. Während das Johannifeuer erstmalig in Oberambach entzündet wird, gibt es das musikalische Hof-Barbecue im Schlossgut schon seit dem letztem Jahr. Das Fleisch liefert eine Bio-Metzgerei aus dem Umland. Salate und Kräuter stammen aus eigenem Demeter-Anbau, der Fisch aus dem Fünfseenland und das Bio-Bier vom Haderner Bräu in München. Vegetarier genießen im Schlossgut Grillspezialiäten aus Gemüse, Tofu, Tempeh und Seitan. „Durch das Johannifeuer und unsere Grillabende ist unser Veranstaltungs-Angebot sowohl für Tages- als auch für Inhouse-Gäste noch abwechslungsreicher, da wir mittags ausschließlich vegetarische und vegane Speisen anbieten“, sagt Maximilian Schwabe, Geschäftsführer des Biohotels am Starnberger See. Das Hof-Barbecue findet in der Sommersaison 2018 bis Oktober immer donnerstags statt – allerdings nur bei gutem Wetter. Um Reservierung wird gebeten.

Altes Brauchtum. Die Johannifeuer rund um den Geburtstag von Johannes dem Täufer am 24. Juni sollen Heil und Glück bringen, der Rauch vor schlimmen Krankheiten schützen. Und sogar die Asche, die beim Verbrennen des Holzes entsteht, gilt als wertvoll. Streuen die Bauern sie anschließend auf ihre Felder, ist die Ernte angeblich ertragreicher.

Der Schlossgut-Küchenchef empfiehlt „Bruderhahn auf Pergament“

Zutaten (4 Pers.)

4 Stück Bruderhahn im Ganzen
1 Stück Zitrone
1 Stück Ingwer
2 Zwiebeln
frische Küchenkräuter
Koriandersaat
schwarzer Pfeffer
Salz und Bratöl

Zubereitung:

Bruderhähne küchenfertig vorbereiten. Zwiebeln, Ingwer und Zitrone in kleine Stücke schneiden und mit den grob gehackten Kräutern und Gewürzen füllen (gut geeignet sind Rosmarin, Thymian, frischer Lorbeer und Liebstöckel). Die Haut komplett mit etwas Bratöl einreiben und gut salzen. Im Ofen mit Umluft auf 220 Grad oder auf einem geschlossenen Kugelgrill für etwa 20 Minuten garen. Als Beilagen eignen sich Grill- und Wurzelgemüse sowie bunte Kartoffeln.

Schlossgut Oberambach GmbH

Kraftort im Alpenvorland: Das Schlossgut Oberambach am Starnberger See in Oberbayern ist ein Biohotel mit nachhaltigem Konzept. Eigentümerfamilie Schwabe bietet im denkmalgeschützten Herrschaftssitz zudem Veranstaltungs- und Tagungsmöglichkeiten vor den Toren Münchens. Im Jahr 1999 nach mehrjähriger Renovierung eröffnet, sind die 40 individuell eingerichteten Zimmer und Suiten seit 2010 auch elektrosmogfrei und allergikerfreundlich. Die Philosophie der Hoteliers, im Einklang mit der Natur zu leben, ist allgegenwärtig, zertifiziert durch die Labels "BIO HOTELS" sowie "eco hotels certified" und wird empfohlen von Bioland. 2018 erhielt das Hotel darüber hinaus den Nachhaltigkeitspreis "Grünes Band".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der, der den Herd rockt

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Top-Qualität ohne „steifes Etepetete“: Die niederbayerische Starkoch Ralf Jakumeit bringt „Hard-Rock“ an den Kochtopf und begeistert mit seiner...

DLG-Jury prämiert erneut die große Gourmetfleisch-Expertise

, Essen & Trinken, GOURMETFLEISCH.DE

Die Profis von Gourmetflesich.de können nicht mehr nur auf ihre Award-verwöhnten Steaks stolz sein, sondern vor allem auch auf ihre erneut DLG-prämierten...

Haribo: Urlaubsstimmung am PoS

, Essen & Trinken, HARIBO GmbH & Co. KG

Passend zur beliebtesten Zeit des Jahres überrascht Süßwarenhersteller HARIBO die Konsumenten mit zwei limitierten Editionen und sorgt für Urlaubsstimmung...

Disclaimer