Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 926858

saarland.innovation&standort e. V. saar.is Franz-Josef-Röder-Straße 9 66119 Saarbrücken, Deutschland http://www.saar-is.de
Ansprechpartner:in Herr Stephan Schweitzer +49 681 9520485
Logo der Firma saarland.innovation&standort e. V. saar.is
saarland.innovation&standort e. V. saar.is

„co:hub66 lokal“: Umweltministerium, saaris und drei Pilotkommunen starten co-working-Initiative für den ländlichen Raum

(lifePR) (Saarbrücken, )
Digitalisierung, Nachhaltigkeit, „New Work“: Arbeitswelt und Unternehmen sind spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie im Umbruch. Das prägt nicht nur betriebliche Arbeitsplätze, sondern auch unsere Kommunen. Mit dem co:hub66 als Vernetzungsort und FabLab mitten in Saarbrücken sowie einer ganzen Reihe privatwirtschaftlicher „Co-Working-Spaces“ in der Landeshauptstadt wurden Initiativen für innovative Orte und neue Arbeitswelten im urbanen Umfeld erfolgreich realisiert. Aber auch für ländliche Regionen beinhalten die Veränderungen große Chancen.

Das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz als politischer Anwalt des ländlichen Raums und saaris e.V. als Standort- und Wirtschaftsförderungsakteur wollen deshalb in einem Modellprojekt „co:hub66 lokal“ Co-Working-Spaces auch in ländlichen Kommunen initiieren.

Gemeinsam mit den Pilotkommunen Blieskastel, Marpingen und Rehlingen-Siersburg werden über einen Zeitraum von 24 Monaten (2023/2024) konkrete Konzepte für die Verwirklichung dezentraler Co-Working-Standorte samt der zugehörigen Vermarktungsstrukturen erarbeitet. Der saaris e.V. bringt dabei auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums insbesondere seine im Knotenpunkt co:hub66 erworbenen Kompetenzen und Erfahrungen ein.

Als zukünftige Nutzer avisieren die Beteiligten sowohl Telearbeitende, ebenso aber Freiberufler, Außendienstler, Existenzgründer oder Solo-Selbstständige. Nicht alle potenziellen „Homeworker“ oder Selbständige haben zuhause die räumlichen und technischen Voraussetzungen für einen modernen Telearbeitsplatz. Andere wollen auf Dauer nicht allein, ohne soziale Kontakte und ohne fachlichen Austausch arbeiten. Mit Arbeitsstationen, die temporär und flexibel anmietbar und gleichzeitig mit moderner Technik und gemeinschaftlich genutzter Infrastruktur ausgestattet sind, können zudem Vernetzungs- und Innovationspotenziale erschlossen, kreative Synergien erzielt und ressourcenschonendes Arbeiten ermöglicht werden. Und: Mit Co-Working-Spaces vor Ort im ländlichen Raum können Pendlerströme verringert werden.

Alle Beteiligten sind sich daher sicher: Neue, gemeinschaftliche, lokale Arbeitsorte tragen zur Stärkung ländlicher Gemeinden als Wohn- und Gewerbestandorte im Rahmen einer nachhaltigen Regionalentwicklung bei und steigern damit Zukunftsfähigkeit und Attraktivität saarländischer Kommunen. Sie machen den Lebens-, Wirtschafts- und Arbeitsstandort Saarland attraktiver.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.