RICS Deutschland empfiehlt Mediationsklausel in Verträgen

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Aufgrund des neuen deutschen Mediationsgesetzes (MedG) 2012 empfiehlt die RICS Deutschland eine Mediationsklausel zur Implementierung in immobilienwirtschaftlichen Verträgen.

Thomas Wiegelmann FRICS, Business Mediator RICS und Vorsitzender der RICS Professional Group (PG) Dispute Resolution: "Typische Problemfelder treten beispielsweise auf bei der subjektiven Auslegung von Vertragslücken zwischen Käufer und Verkäufer, bei Transaktionen, zwischen Finanzierungspartnern, zwischen Mietern und Vermietern sowie im Vertragsgeflecht bei Vertragspartnern am Bau. Hinzu kommen die oft unterschätzten innerbetrieblichen Konflikte."

Um immobilienwirtschaftliche Streitigkeiten effizient beizulegen, bietet es sich laut RICS an, den Konflikt mittels qualifizierter Unterstützung durch einen neutralen Business Mediator zu lösen. Dieser Weg erhält gleichzeitig die wertschätzende Beziehung zwischen den involvierten Parteien, kann diese sogar festigen.

Winfried Schwatlo FRICS, Business Mediator und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der RICS Deutschland, ergänzt: "Die RICS macht sich mit ihrer Professional Group Dispute Resolution seit einigen Jahren für eine konstruktive Streitkultur stark. Die Fortbildung zum Business Mediator RICS war die erste ihrer Art auf dem deutschen Markt. Über unseren gemeinsam mit der EUCON betriebenen Mediatorenpool werden Experten für die außergerichtliche Regelung von Immobilienkonflikten vermittelt. In Großbritannien sind alternative Verfahren bereits etabliert, dort stellt die RICS in rund 10.000 Fällen pro Jahr Streitschlichter."

RICS Mediationsklausel für Verträge

§ X Mediation

Etwaige Schwierigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag sollen nach dem Willen der Parteien gütlich durch Verhandlungen gelöst werden. Die Parteien verpflichten sich daher hiermit, zunächst den ernsthaften Versuch zu unternehmen, etwaige Meinungsunterschiede im Rahmen einer Wirtschaftsmediation beizulegen, um die Einleitung eines Rechtstreites vor den ordentlichen Gerichten zu vermeiden. Die Wirtschaftsmediation beginnt mit einer schriftlichen Aufforderung einer Partei gegenüber der RICS Deutschland Ltd., Junghofstraße 26, 60311 Frankfurt am Main eine Wirtschaftsmediation einzuleiten. Durch diese Regelung ist keine Partei gehindert, ein gerichtliches Eilverfahren, insbesondere ein Arrest- oder einstweiliges Verfügungsverfahren durchzuführen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.