Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 273687

Saisonarbeitskräfte aus Rumänien und Bulgarien: Wappenschmidt begrüßt Arbeitsgenehmigungsfreiheit ab 2012

Bonn, (lifePR) - Der Vorsitzende der Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgebervereinigung des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes, Wolfgang Wappenschmidt, hat die am 07. Dezember 2011 getroffene Entscheidung des Bundeskabinettes sehr begrüßt, nach der Saisonarbeitskräfte aus Rumänien und Bulgarien in Landwirtschaft und Gartenbau künftig keine Arbeitsgenehmigung mehr brauchen.

Diese Entscheidung gilt ebenso für das Hotel- und Gaststättengewerbe, die Obst- und Gemüseverarbeitung sowie Tätigkeiten im Sägewerk ab 01. Januar 2012. Demgegenüber bleibt in allen anderen Wirtschaftszweigen eine Arbeitgenehmigung weiterhin erforderlich.

Gerade Rumänen und Bulgaren seien in jüngerer Zeit für Saisonarbeiten von zunehmender Bedeutung, hob der Arbeitgebervorsitzende hervor. Inzwischen arbeiteten schon fast so viele Rumänen wie Polen in den Betrieben der Landwirtschaft und des Gartenbaus. Auch Bulgaren seien vermehrt nachgefragt. "Endlich gibt es auch für diese Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa gleiche Arbeitsbedingungen. Der Wegfall des bisherigen Vermittlungsverfahrens für Rumänen und Bulgaren hilft unseren Betrieben, einen erheblichen bürokratischen Aufwand und die Kosten für die Vermittlungsgebühr einzusparen." betonte Wappenschmidt.

Der Arbeitgebervorsitzende machte dabei deutlich, dass es dank der intensiven Bemühungen der Verbände von Landwirtschaft und Gartenbau, an deren Spitze der Deutsche Bauernverband, nunmehr endlich die geforderte Vereinfachung geben wird. Die Betriebe in Landwirtschaft und Gartenbau seien dringend auf osteuropäische Saisonarbeitskräfte angewiesen, ohne die der verbreitete Anbau von Feldgemüse und Obst in Deutschland kaum mehr vorstellbar sei. Dies habe ihn auch selbst veranlasst, Bundesarbeitsministerin Dr. von der Leyen im September diesen Jahres anzuschreiben, um diese zu der jetzt getroffenen Entscheidung zu gewinnen. Für seine Berufskollegen freue er sich, dass die vielen berufständischen Initiativen im Hinblick auf die Arbeitsgenehmigungsfreiheit für rumänische und bulgarische Saisonarbeitskräfte nunmehr den nötigen Erfolg gebracht haben - zog Vorsitzender Wappenschmidt ein positives Fazit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

4.000 neue Bäume für die Region

, Energie & Umwelt, Taunus Sparkasse

Kunden und Berater der Taunus Sparkasse in Gummistiefeln und mit Spaten -unter dem Motto „Wir schaffen Grünes“ pflanzen sie Bäume. Seit 2011...

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Disclaimer