lifePR
Pressemitteilung BoxID: 617842 (Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.)
  • Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
  • Rochusstraße 18
  • 53123 Bonn
  • http://www.rlv.de

Kostenpunkt Lebensmittel

(lifePR) (Bonn, ) Die Ernährung der Welt ist ein Thema, welches zweifelsohne in Zukunft immer wichtiger und dringender wird. Der Welternährungstag am 16. Oktober ruft einem genau das wieder ins Gedächtnis.

Schwankende Preise, existenzbedrohende Einnahmeverluste und Preiskrisen sind Themen, die die Landwirte bei uns beschäftigen und oft in den Medien auftauchen, berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV). Doch nicht nur Handel und Wirtschaft sind hier gefragt.

Nahrungsmittel sind längst nicht mehr so viel Wert wie früher. Um ein Päckchen Butter oder zehn Eier zu finanzieren, müssten die Konsumenten heute durchschnittlich nur noch vier bis fünf Minuten arbeiten. Vor 35 Jahren musste noch etwa fünf Mal so viel Zeit aufgewendet werden. Besonders deutlich wird der Wertverlust, wenn man darüber nachdenkt, wie viel Geld man im Monat für Auto, Handy und Co. im Vergleich zu Lebensmitteln ausgibt. Zudem landet jedes achte Lebensmittel, das wir einkaufen, im Müll. Das sind 6,7 Mio. t im Jahr.

Das Bewusstsein der Verbraucher, den Wert von Lebensmitteln wieder mehr zu schätzen muss daher gestärkt werden, so der RLV. Dies könne nur durch gute Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung geschehen. Konsumenten müssten motiviert werden, stärker regional und in den richtigen Mengen einzukaufen und verantwortungsvoll mit den Nahrungsmitteln umzugehen, zum Beispiel durch eine gute Resteverwertung.