Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 493464

Die Himbeerernte läuft

Bonn, (lifePR) - Die rheinischen Obstanbauer ernten wieder frische Himbeeren. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

Bis zu den ersten Frösten werden im Rheinland süße Himbeeren geerntet. Momentan läuft die Ernte der sogenannten Sommerhimbeeren. Ab etwa August werden auch Herbsthimbeeren gepflückt, die bis zu den ersten Frösten reifen. Somit ist ein Genuss der süßen Früchte über Monate aus heimischem Anbau möglich.

Himbeeren sind sehr empfindliche Früchte. Sie sollten möglichst schnell verzehrt werden. Deshalb sollte auf eine Lagerung oder auch auf lange Transportwege verzichtet werden. Im Kühlschrank können die rosaroten Beeren maximal zwei bis drei Tage aufbewahrt werden. Sollten doch einmal zu viele Früchte anfallen, können diese auch sehr gut eingefroren werden. Hierzu empfiehlt es sich, die Früchte zunächst einzeln auf einen Teller zu setzen und erst nach dem Frieren der Früchte in eine Dose oder einen Beutel zu füllen. So können dann gefrorene Früchte nach Bedarf entnommen werden.

Da Himbeeren so empfindlich sind, haben viele Obsterzeuger im Rheinland mittlerweile ein Dach über die Himbeersträucher gebaut, um die Früchte vor Regen zu schützen. Denn gerade bei feuchtwarmer Witterung werden die Früchte sehr schnell von Grauschimmel - einer Pilzerkrankung - befallen. Aber auch für Starkregen und Hagel sind die weichen Früchte sehr anfällig. Mit einer "Regenkappe" über den Sträuchern kann die Qualität der Früchte deutlich verbessert werden.

Himbeeren enthalten sehr viel Vitamin C, aber auch Provitamin A und Vitamin B. Außerdem sind größere Mengen Phosphor, Calcium, Magnesium und Eisen enthalten. Durch den niedrigen Kaloriengehalt sind Himbeeren ein perfekter Snack für zwischendurch. Konfitüren, Gelees, Kuchen, Desserts oder Eis sind nur einige der zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bayerischer Gründerpreis für Passauer Start-up: Große Bühne für kleine Erzeuger

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Vier Gründer aus Niederbayern wollen eine völlig neue Brücke zwischen regionalen Lebensmittelerzeuger­n und Verbrauchern bauen — und haben mit...

Weichenstellung: Deutschlands Öko-Bier-Pionierin führt künftig Ostbayerns größte Stiftungsbrauerei

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die größte Brauerei der Oberpfalz bekommt erstmals in ihrer mehr als 350-jährigen Geschichte eine weibliche Chefin. Die Zukunft der größten...

Köstliche Sonnenkinder: In der Pfalz reifen die Feigen

, Essen & Trinken, Pfalzwein e.V.

Die Pfalz zeigt sich im Moment von ihrer paradiesischen Seite, denn passend zum Sommerwetter reifen an vielen Orten zwischen Rhein und Haardt...

Disclaimer