Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132700

Fundsachen kommen unter den Hammer

Versteigerung - Schnäppchenjäger aufgepasst

Düsseldorf, (lifePR) - Alle sechs Monate kommt alles unter den Hammer, was in den Fahrzeugen der Rheinbahn liegen geblieben ist: Nicht nur Hand-schuhe oder Handys, auch Schmuck, Digitalkameras oder gerade gekaufte Kleidungsstücke vergessen die Fahrgäste in Bussen und Bahnen. Wenn sich die Besitzer nicht im Fundbüro im Betriebshof Lierenfeld melden, werden die Sachen öffentlich versteigert - das ist die Chance für Schnäppchenjäger.

Der nächste Termin ist am Donnerstag, 26. November 2009, um 16 Uhr, im Betriebshof Lierenfeld, Lierenfelder Straße 40, 40231 Düsseldorf. Anfahrt mit der Buslinie 734 bis zur Haltestelle "Lierenfelder Straße" oder mit der Stadtbahn-Linie U75 bis zur Haltestelle "Lierenfeld Betriebshof". Die Auktion ist nicht im Fundbüro selbst, sondern im Betriebsrestaurant direkt im Erdgeschoss.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TH Wildau mit Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung für die Holzlogistik bei den 4. KWF-Thementagen in Paaren im Glien

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau stellt auf den 4. KWF-Thementagen am 27. und 28. September 2017 im havelländischen Paaren im Glien Projekte...

Vermarktung von Industriestandorten der Uckermark in München

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Vr-easy aus Angermünde und das ICU Investor Center Uckermark stellen sich mit neuartigen Marketing-Möglichkeiten am Stand der Stadt Stettin und...

So eine Sauerei!

, Medien & Kommunikation, TAXi-AD GmbH

. - Taxi gesehen? – Schwein gehabt! - Condor wirbt für „sauwohles Gefühl“ bei Bahamas-Urlaub mit Taxi-Werbung Durch eine entsprechende TV-Serie...

Disclaimer