Natur pure!

Limitierte Design-Accessoires von pure cast by Formfjord

(lifePR) ( Ennepetal, )
Pure cast - die Designlinie der Edelstahlgießerei SCHMOLZ+BICKENBACH GUSS - präsentiert im Sommer gleich zwei neue Produkte, für Designliebhaber und Einrichtungsenthusiasten. Gemeinsam mit dem Berliner Designstudio Formfjord entwickelte die Manufaktur aus Westfalen zwei geometrisch anspruchsvolle Wohnaccessoires und beweist erneut, dass hier deutsches Gießhandwerk und eine moderne originelle Designsprache gut miteinander verschmelzen. Die langjährige Erfahrung des weltweit größten Produzenten von Werkzeugstahl fußt auf der Fertigung robuster und tonnenschwerer Maschinenteile.

Pure cast vereint traditionelles Handwerk und Qualität mit originellen Designideen. Mithilfe spezieller Fertigungstechniken und hochwertigem Edelstahl realisiert die Gießerei äußerst anspruchsvolle Entwürfe unterschiedlichster Designer. Die zum Teil patentierten Techniken von SCHMOLZ+BICKENBACH erlauben es, Produkte mit filigranen Oberflächen und zarten Ornamenten herzustellen. Als Anregungen für die Gestaltung der streng limitierten Designobjekte dienen nicht selten Motive fernab von glühendem Metall und rustikalen Industriebauteilen. Bei den beiden neuen Produkten ließen sich die Designer von Formfjord durch die Natur inspirieren.

Die pure cast Schatullen - Echte Schmuckstücke

Von der Natur beflügelt sind die beiden Schmuckschatullen entstanden, deren Struktur der Flügelmusterung einer Libelle gleichkommt. Die beiden Schatullen eines Sets unterscheiden sich in ihrer Oberflächenbeschaffenheit dahingehend, dass die Struktur entweder positiv oder negativ ausgeprägt ist. Die dreieckige Form erinnert an die organische Gestalt eines Flügels. Die Schatullen setzen sich aus zwei Teilen zusammen. Auf der leicht gewölbten Unterschale mit Filzboden ruht die strukturierte Oberschale. Die Passgenauigkeit beider Komponenten verdeutlicht eindrucksvoll die Präzision der Gusstechnik. Die Designer von Formfjord haben die glänzenden Schatullen zunächst am Computer entworfen. Anhand der technischen Daten wurden die Designobjekte anschließend aufwendig gegossen. Mit zahlreichen Testgüssen bestimmt das Team rund um Andreas Höller, Geschäftsführer von SCHMOLZ+BICKENBACH GUSS, die ideale Materialzusammensetzung und die Fließgeschwindigkeit. Das akribische Vorgehen sowie hundertprozentige Handarbeit machen die Unikate zu anspruchsvollen Designobjekten. Viele Schritte der Weiterverarbeitung, des Schleifens und Polierens geben den Kreationen ihre edle Erscheinung. Die Schatullen sind mit einer Limitierung von 1000 Stück begrenzt.

Die pure cast Schale - Stürmische Kreativität

Auch die Schale basiert auf Inspirationen aus der Natur. Es waren Schneeverwehungen auf einem winterlichen Maschendrahtzaun, die die Designer zu dem filigranen Design-Objekt inspirierten. In dem diagonalen Gitter des Zauns fand sich nach einem Schneesturm die organisch gerichtete Form, die Formfjord zu dem Projekt bewegte. Die Idee wurde am Computer mithilfe einer CAD-Anwendung (Computer Aided Design) auf die Form der Schale übertragen. Entstanden ist eine feine, stark durchbrochene Musterung, die äußerst grazil gearbeitet und dennoch ausgesprochen robust ist. Schon der aufwändige Entwurf deutete zu Beginn darauf hin, dass die Designer erneut die Grenzen des Gießverfahrens auf die Probe stellen würden. Mit höchster Präzision entwickelte das Designer-Duo die geometrische Konstruktion der mehrfach gewölbten und nach außen dünner werdenden Maschen, die gänzlich auf eine symmetrische Kontinuität verzichten. Für das Team von pure cast war diese besonders filigrane Schale eine technische Herausforderung und zugleich die Möglichkeit ihre Leidenschaft und Expertise unter Beweis zu stellen. Die Schale ist mit einer Auflage von 800 Stück streng limitiert.

Formfjord - Innovative Designideen

Formfjord, das Berliner Büro für Produktdesign, Produktentwicklung und Engineering von Dipl. Ing. Fabian Daumann und Dipl. Designer Sönke Hoof, gestaltet unterschiedlichste Produkte für namenhafte deutsche und internationale Kunden. Seit geraumer Zeit tüftelt das kreative Duo zusammen mit pure cast an ausgefallenen Designstücken aus hochwertigem Edelstahl. Aus der Zusammenarbeit ging bereits die pure cast Wanduhr, mit einzigartigem Design hervor.

Die beiden Designer arbeiten äußerst gerne mit der Design-affinen Marke des Stahlkonzerns. "Wir sind immer wieder überwältigt, wenn wir erleben dürfen, wie sich unsere Daten aus dem Computer in feinstem Edelstahl materialisieren. Die Zusammenarbeit mit pure cast ist für uns als Designer eine ganz besondere Herausforderung. Sie ermöglicht es uns immer ausgeklügeltere Designobjekte zu entwickeln und gibt uns zudem die Chance spielerisch und mutig an ein Projekt heranzugehen. Selbst unsere kompliziertesten und ausgefallensten Ideen können mit den Experten von pure cast erfolgreich realisiert werden", so die Designer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.