Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666376

Programmieren lernen ganz ohne Bildschirm für Kinder ab drei Jahren mit dem prämierten Spielzeugroboter Cubetto

London, (lifePR) -
Filippo Yacob, Gründer und CEO von Primo Toys, gehört für das Forbes Magazin zu den besten „30 unter 30“.
Cubetto, der mehrfach prämierte und sogar von Montessori-Einrichtungen geschätzte Programmierroboter für Kinder ab 3 Jahren, ist jetzt weltweit verfügbar.


Filippo Yacob, Mitbegründer und CEO von Primo Toys, wurde Anfang dieses Jahres vom Forbes Magazin unter die besten „30 unter 30“ in Europa gewählt. Die Kategorie „sozialer Unternehmer 2017“ führt Yacob sogar an. Mit seiner Auswahl ehrt Forbes junge Wegbereiter mit Machermentalität, die richtungsweisend in ihrem Bereich sind. Das sind „beeindruckende Menschen voller Leidenschaft, die Veränderungen fordern und vorantreiben und so unsere Welt gestalten“, so das Forbes Magazin.

Mit seinem Team bei Primo Toys hat Filippo Yacob Cubetto erfunden. Der hochwertige Roboter aus Holz begleitet Kinder bei ihren ersten Schritten in der Welt des Programmierens. Es ist das erste System, mit dem Kinder ganz ohne Bildschirm die Grundzüge des Programmierens lernen. Bunte Bauklötze machen das Thema für Kinder anfassbar und unmittelbar erlebbar.

„Lernen soll Spaß machen, gerade bei den Kleinen. Das Wunderbare an Cubetto ist, dass er ganz ohne einen Bildschirm auskommt, Kinder wirklich spielen und ihre Hände einsetzen. Und eigentlich lernen sie ganz nebenbei, Programme zu schreiben, logisch zu denken und digitale Hilfsmittel bei Problemlösungen einzusetzen“, sagt Filippo Yacob, CEO und Mitbegründer von Primo Toys.

Randi Zuckerberg, CEO von Zuckerberg Media und ehemalige Facebook-Managerin ist begeistert von dem Spielzeug: „Am meisten liebe ich an Cubetto, dass er Jungen und Mädchen die Grundzüge des Programmierens erklärt, ohne an einen Bildschirm gefesselt sein zu müssen. Als Mutter ist das für mich ein absoluter Traum.“

Das Cubetto Playset ist für Kinder der einfachste Weg, auf eine altersgemäße und natürliche Weise in die Welt des Programmierens einzutauchen. Es besteht aus einem niedlichen Holzroboter, einem Bedienfeld aus Holz, einer illustrierten Stoffmatte, einem Geschichtenbuch und 16 Bausteinen aus Kunststoff.

Die Bausteine unterscheiden sich in Farbe und Form und repräsentieren die Anweisungen, die Kinder ihrem Roboter geben können: geradeaus, links, rechts und eine Funktion ausführen. Die Kinder stecken bis zu zwölf Steine auf das Bedienfeld und erstellen so mit ihren Händen eine Folge an Anweisungen, die dem Roboter seine Bewegungen vorgeben. Auf dem Bedienfeld befinden sich zudem vier weitere Steckmöglichkeiten für eine Funktion, also ein Unterprogramm: Kinder legen eine Abfolge von Bewegungen fest, die Cubetto ausführt, wenn sie den Baustein „Funktion“ einsetzen.

Drücken Kinder nun auf den Startknopf, führt Cubetto das gesamte Programm aus und fährt auf seiner Matte von einem zum nächsten Feld.

Um Cubetto kennenzulernen, können Kinder und Eltern dem Geschichtenbuch folgen und mit dem Roboter die ersten Herausforderungen meistern. Natürlich können sie sich auch eigene Programmieraufgaben ausdenken. Diese kleinen Abenteuer zu planen, bringt Kindern nicht nur das Programmieren nahe. Sie erzählen Geschichten, lernen sich mitzuteilen sowie kritisch und unabhängig zu denken. Einen ersten Eindruck von Cubetto gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=yBJWKbv589Q 

Cubetto richtet sich gleichermaßen an Mädchen und Jungen und befeuert geradezu ihre Kreativität, ihr kritisches Denken, ihre räumliche Wahrnehmung und ihre Kommunikationskompetenz. Cubetto ist das einzige Programmierspielzeug, das sehenden und blinden Kindern die gleichen Voraussetzungen und Möglichkeiten bietet und damit Inklusion und das gemeinsame Spiel fördert. Indem der Holzroboter Bewegungen, Berührungen und Klänge miteinander verbindet, hilft er auch anderen behinderten Kindern, ihr planerisches Denken und ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.

Maßstäbe setzen, Rekorde brechen

Indem die Erfinder von Cubetto auf einen Bildschirm verzichten, setzen sie wesentliche neue Maßstäbe im Bereich der Computer-Programmierung und senken die Altersbarriere dafür erheblich herab.

Im März 2016 brach Primo Toys alle Rekorde und Cubetto wurde im Bereich der digitalen Bildung das am höchsten durch Crowdfunding finanzierte Edtech-Projekt der Geschichte. Das Unternehmen sicherte sich 1,6 Millionen US-Dollar von mehr als 6.500 Unterstützer. Nach dem Start der Kampagne hatte das Unternehmen 20.000 Vorbestellungen aus über 90 Ländern.

Cubetto trifft den Nerv der Zeit: Viele Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder frühzeitig Computerkenntnisse erlernen. Auch die Lehrpläne sehen das vor und Schulen nutzen vermehrt Spielzeuge, um MINT-Kompetenzen zu vermitteln. Leider haben noch immer viele Kinder nur ungenügende Möglichkeiten, sich mit Computertechnik zu beschäftigen. Hier hakt Cubetto ein.

„Alle Kinder sollten von klein auf die Möglichkeit bekommen, unsere digitale Welt und deren Zukunft beeinflussen zu können. Wir sind stolz, dass wir mit Cubetto Kinder ermutigen, Programmieren zu lernen, schon ehe sie schreiben oder lesen können. Das ist auch eine tolle Möglichkeit für Bildungseinrichtungen“, sagt Filippo Yacob.

Cubetto wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sogar Lego musste sich im Rahmen des Junior Design Award des englischen Junior Magazine geschlagen geben. Dort gewann Cubetto die Platin-Auszeichnung als bestes Spielzeug für Drei- bis Fünfjährige. Mit dem Red Dot Design Award 2016 reiht sich Cubetto in die Riege der Gewinner wie Apple und Audi ein.

Auch mit dem Deutschen Design Award 2016 wurde das Unternehmen ausgezeichnet. Und auf dem internationalen Kreativfestival in Cannes gewann Primo Toys 2016 einen Goldenen Löwen in der Kategorie Produktdesign. Darüber hinaus wurde Cubetto mit dem Product Innovation Award der Global Educational Supplies and Solutions Messe in Dubai geehrt, erhielt das Band “Maker of Merit” 2013 und 2014 auf der Gründermesse Rom, den Movers and Shakers Award der Messe EdTechxEurope und wurde für den

Innovation Award der Opening Minds in Chicago nominiert. Cubetto wurde zudem im Massachusetts Institute of Technology (MIT) und dem Museum of Modern Art (MoMA) Design Store in New York präsentiert.

In den letzten drei Jahren wuchs Primo Toys von einer kleinen Idee heran zu einem internationalen Unternehmen, das die Branche neu aufmischt. Primo Toys agiert auf vier Kontinenten, hat Fertigungsstätten in Südost-Asien, Verkaufs- und Vertriebsbüros in den USA und seinen Hauptsitz in Europa.

Primo Toys hat namhafte Investoren hinter sich wie Randi Zuckerberg, CEO von Zuckerberg Media und ehemalige Facebook-Managerin, den Arduino-Mitgründer Massimo Banzi, und nahm am „PCH Highway1 hardware accelerator“-Programm in San Francisco teil. Derzeit hat Primo Toys neun Angestellte in London sowie Außenstellen in San Francisco und Shenzhen, China.

So funktioniert Cubetto (Video auf Englisch): cubet.to/hands-on-coding 

Cubetto kann auf www.primotoys.com gekauft werden.

Cubetto Playset: 199 Euro

Cubetto Activity Pack: 219 Euro

Primo Toys

Das Ziel von Primo Toys ist es, Kindern zu helfen, sich zu entwickeln und ihr volles kreatives Potential zu entfalten. Beliebt bei Kindern und mit dem Vertrauen von Eltern und von Pädagogen ausgezeichnet, ist Primo Toys überzeugt, dass Lernzeit auch Spielzeit sein sollte. Das Unternehmen stellt smarte Spielzeuge ohne Bildschirm her, die von einer Programmiersprache zum Anfassen gesteuert werden. Speziell für Kinder gemacht, die noch nicht Lesen und Schreiben können, bieten sie spielerisches Lernen für neugierige kleine Köpfe mit großer Fantasie.

Primo Toys wurde 2013 von Filippo Yacob (CEO) und Matteo Loglio (Head of Design) gegründet. Filippo ist ein Designer und Unternehmer, den die Geburt seines Sohnes zur Erfindung von Cubetto inspirierte. Matteo ist Interaktionsdesigner, Kreativtechnologe und Gastdozent am berühmten Londoner Kunst- und Designcollege Central Saint Martins. https://www.primotoys.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision: Kriege gegen Kinder müssen dringend enden!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Im Vorfeld des Internationalen Weltfriedenstags am 21. September betont die Kinderhilfsorganisat­ion World Vision, dass Kriege und bewaffnete...

Teilhabegutscheine für Arbeit, Bildung und Kultur

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

In ihrer auf drei Jahre angelegten Aktion „Kirche trotzt Armut und Ausgrenzung“ setzen die Evangelische Landeskirche und die Diakonie in Württemberg...

Australien: Adventistische Schüler weniger übergewichtig

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Wie die australische Kirchenzeitschrift Adventist Record berichtet, zeigt eine erste diesbezügliche Studie, dass Schüler adventistischer Bildungseinrichtunge­n...

Disclaimer