Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68042

Zweite Runde: Tageszusammenfassung: Na Li sorgt für erste große Überraschung

Stuttgart, (lifePR) - Der Chinesin Na Li gelang beim Porsche-Tennis-Grand-Prix die Überraschung des Tages - für Serena Williams (USA) kam dagegen das unerwartete Aus. Die Weltranglisten-Erste und Siegerin der US Open, die für die erste Runde ein Freilos erhalten hatte, musste sich am Mittwoch der Nummer 30 mit 6:0, 1:6, 4:6 geschlagen geben und war sichtlich enttäuscht.

"Dass ich so früh verloren habe, ist bitter. Im ersten Satz habe ich gut gespielt, doch dann habe ich angefangen, Fehler zu machen. Es war, wie wenn ich gesagt hätte: Hier bitte, mach die Punkte", so Williams. "Ich konnte nicht mehr an meine Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen. Im dritten Satz spielte Li sehr gut, aber dennoch habe ich zu viele Fehler gemacht und ihr damit zu viele Punkte überlassen. Natürlich denke ich an die Nummer 1, aber der Sieg bei den US Open war mir wichtiger. Ich spiele in erster Linie, um Titel zu gewinnen. Das ist mir wichtiger. Denn wenn man ständig gewinnt, steht man auch ganz oben auf der Rangliste."

Die Nummer 1 aus den USA wird aber weiterhin im Doppel zu sehen sein. Zusammen mit ihrer Schwester Venus trifft sie dort in der zweiten Runde am Donnerstag auf die Tschechinnen Andrea Hlavackova und Lucie Hradecka.

"Der erste Satz war so leicht für Serena. Nach zwanzig Minuten war alles vorbei", sagte Na Li nach ihrem Sieg und erklärte auf sehr sympathische Art und Weise, wie sie den China-Kracher gezündet und das Spiel noch aus dem Feuer gerissen hat: "Ich habe auf die Uhr gesehen und mir gesagt: Versuche, wenigstens eine Stunde durchzuhalten, dann hast du vielleicht eine Chance. Das hat auch gut funktioniert. Natürlich kann ich mir vorstellen, schon bald in die Top Ten zu kommen, doch in den letzten beiden Jahren war ich insgesamt elf Monate verletzt. Mein Ziel für 2009: Keine Verletzungen mehr, ich will zwölf Monate am Stück spielen. Dann habe ich auch eine Chance auf die Top Ten."

Bei den Olympischen Spielen in Peking hatte die Chinesin im Viertelfinale gegen Serenas Schwester Venus gewonnen. Welcher Sieg ihr wichtiger ist? Mit einem Lächeln sagte sie: "Mir sind beide Erfolge gleich wichtig."

Im letzten Spiel des Tages auf dem Centre-Court der Porsche-Arena setzte sich vor 4200 Zuschauern Elena Dementieva (Russland), die Nummer 4 der Welt, 6:1, 6:4 gegen Sybille Bammer (Österreich) durch. Ihre Gegnerin am Donnerstag ist Victoria Azarenka (Weißrussland), die 6:1, 7:5 gegen Agnieszka Radwanska (Polen) gewann. In den letzten beiden Erstrunden-Matches hatten sich zuvor Vera Zvonareva und Patty Schnyder behauptet. Die Russin siegte 6:3, 6:2 gegen Daniela Hantuchova (Slowakei) und trifft in der nächsten Runde auf Marion Bartoli (Frankreich). Die Schweizerin triumphierte 6:4, 4:6, 7:5 über Svetlana Kuznetsova (Russland). Auch ihre Gegnerin in der zweiten Runde kommt aus Russland: Nadia Petrova, die Siegerin des Porsche-Tennis-Grand-Prix 2006.

In den Doppel-Begegnungen am Mittwoch siegten die topgesetzten Kveta Peschke/Rennae Stubbs (Tschechien/Australien) klar mit 6:1, 6:1 gegen die Polinnen Klaudia Jans/Alicja Rosolska. Drei Sätze benötigte hingegen das kroatisch-ukrainische Doppel Jelena Kostanic Tosic/Tatiana Perebiynis, bevor es sich 6:7 (7), 6:1, 1:0 gegen die Schwestern Alona und Kateryna Bondarenko aus der Ukraine durchsetzte. Eine Runde weiter kamen auch die Tschechinnen Renata Voracova und Barbora Zahlavova Strycova durch ein 7:5, 6:3 gegen Dominika Cibulkova/Nadia Petrova (Slowakei/Russland).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Kürbisfest in Westerode

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Am 30. September und 1.Oktober, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, veranstaltet der Gemüsehof Buritz sein traditionelles Kürbisfest in Westerode....

Disclaimer