Indian siegt bei der Rolling Wheels Half-Mile und baut seine Führung in der American Flat Track Series aus

(lifePR) ( Griesheim, )
Die Indian Wrecking Crew setzt ihre Erfolgsgeschichte fort: Nach dem zehnten Lauf der American Flat Track Series stand Indian Fahrer Jares Mees erneut ganz oben auf dem Podium und führt das Gesamtklassement vor seinem Team-Kollegen Bryan Smith an, der auf dem siebten Platz landete. Brad Baker fuhr auf seiner Indian Scout FTR750 auf Platz drei. Neben der Führung in der Meisterschaft darf sich Mees über einen Meilenstein in seiner beeindruckenden Karriere freuen.

„Es fühlt sich großartig an, den fünften Saison-Sieg beim Rolling Wheels Half-Mile einzufahren und gleichzeitig wieder die Führung in der Gesamtwertung zu übernehmen“, sagt Jared Mees. „Bereits nach der Hälfte der Meisterschaft einen Grand Slam zu erzielen ist unglaublich. Dieser Erfolg untermauert das Allround-Talent der Indian Scout FTR750: Das Bike funktioniert auf allen Streckentypen hervorragend.“

Jared Mees dominierte das Rennen in Elbridge im Staat New York. Auf seiner Indian Scout FTR750 fuhr er mit einem Vorsprung von fünf Sekunden vor dem Zweitplatzierten über die Ziellinie. Mit seinem fünften Sieg in dieser Saison verzeichnet der Indian Pilot zugleich einen Grand Slam. Zum ersten Mal in seiner Karriere konnte er in einer Flat Track Saison auf einer TT- und Short-Track-Strecke sowie über die halbe und volle Meile gewinnen. Dieser Erfolg gelang bis dato nur drei anderen Fahrern in der Geschichte der American Flat Track Series.

Gemeinsam mit seinem Team-Kollegen Bryan Smith konnte Mees nun neun von zehn Meisterschaftsläufen für Indian gewinnen. Die beiden Fahrer der Indian Wrecking Crew lieferten sich über die gesamte Saison ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach dem siebten Rennen in Lexington, Kentucky, lagen die Team-Kollegen gleich auf und wechselten sich in den vergangenen drei Rennen jeweils an der Spitze des Gesamtklassements ab. Aktuell liegt Mees mit 202 Punkten acht Zähler vor Smith. Auf Platz drei folgt der dritte Indian Pilot: Brad Baker verbucht 149 Meisterschaftspunkte. Gemeinsam fuhr das Trio in der aktuellen Saison 23 von 30 möglichen Podiumsplatzierungen für die Indian Wrecking Crew ein.

„Unsere Fahrer sind nicht nur extrem talentiert, sie liefern sich zudem einen fairen und spannenden Fight um die Meisterschaft. Jared und Bryan wechseln sich kontinuierlich an der Spitze ab“, sagt Gary Gray, Vice President Product Development bei Indian Motorcycle. „Jared zeigte nach seinem unglücklichen Abschneiden beim Lima Half-Mile ein sensationelles Comeback und zählt nun zum elitären Kreis der Racer, die einen Grand Slam einfahren konnten. Bryan und Brad werden Ihr Können Ende des Monats beim Lauf in Calistoga wieder unter Beweis stellen. Es macht einfach Spaß, diesen teaminternen Wettbewerb mitzuverfolgen.“

Am 29. Juli geht die Indian Wrecking Crew bei der Calistoga Half-Mile in Kalifornien an den Start und will ihre Erfolgsgeschichte fortschreiben.

ÜBER INDIAN MOTORCYCLE®

Indian Motorcycle, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Polaris Industries Inc. (NYSE: PII), war der erste Motorradhersteller Amerikas. Indian Motorcycle wurde 1901 gegründet und eroberte im Laufe der Zeit die Herzen von Motorradenthusiasten in aller Welt. Nicht zuletzt aufgrund unübertroffener Rennerfolge, technischer Raffinesse und zahlreicher Innovationen und Pionierleistungen wurde Indian zu einer der legendären Kultmarken Amerikas. An dieses Erbe und die mit ihm verbundene Leidenschaft knüpft die Marke heute unter neuem Eigentümer wieder an. Erfahren Sie mehr auf www.indianmotorcycles.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.