Tamara Stefanovich - Saisonhöhepunkte u.a. mit Kirill Petrenko, Soloabend im Wiener Konzerthaus und als Solistin des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

(lifePR) ( München, )
Die Pianistin Tamara Stefanovich blickt nach ihrer erfolgreichen Saison 2018/2019, die von ihrer international hochgelobten Album-Veröffentlichung "Influences" gekrönt war, in den kommenden Monaten auf mehrere hochkarätige Konzerteinladungen. Nach einem sensationellen Saisonauftakt mit Konzerten bei Londons Philarmonia Orchestra unter Karl-Heinz Steffens und ihrem hochgelobten Etüden-Marathon in Londons Barbican Center ist der nächster Höhepunkt ihre erste Zusammenarbeit mit Kirill Petrenko beim Israel Philharmonic Orchestra, wo sie gemeinsam in fünf Konzerten in Tel Aviv und Jerusalem Mozarts Klavierkonzert Nr. 24 in c-Moll aufführen (15.-21.12).

"Eine Ausnahme-Veröffentlichung, überzeugend", fasste Fono Forum die Rezension ihres Solo-Albums "Influences" (Pentatone) zusammen, auf dem Tamara Stefanovich sich Werken von Ives, Bartók, Messiaen und Bach widmete. Zu den zahlreichen enthusiastischen Stimmen zählte auch der britische Guardian, der schrieb, das Album sei "eine aufregende, herausfordernde Kollektion, die mit fabelhafter Klarheit und Brillanz dargeboten wird." Und BR-Klassik meinte: "Tamara Stefanovich zeigt mit dieser Zusammenstellung nicht nur einmal mehr ihr Gespür für kluge und musikalisch bezwingende Dramaturgien, sondern auch ihr sicheres Stilempfinden und pianistisches Können." Auch das Kulturradio des RBB lobte ihre Interpretation und Stückauswahl in höchsten Tönen: "Sie präsentierte sich darin als Interpretin von hohem intellektuellem Anspruch, die alles bis ins Kleinste ausgetüftelt hat, aber darüber nicht vergisst, dass Musik eine emotionale Kunst ist. Sie hat damit eine überzeugende Visitenkarte abgegeben als eine Gestalterin, die abseits des üblichen Klavierrepertoires mit Musik überzeigen kann, die - auf diesem hohen Niveau gespielt - im Gedächtnis bleibt." Im Jahr 2020 soll, ebenfalls bei Pentatone, als zweite Veröffentlichung ein Album mit Etüden des Komponisten Vassos Nicolaou erscheinen.

Rezitale spielt Tamara Stefanovich in Europa in der ersten Jahreshälfte 2020 u.a. bei den Flagey Piano Days in Brüssel (9.2.), im Wiener Konzerthaus (25.2.), im Kings Place London (24.4.) sowie im Muziekgebouw Amsterdam (2.5.) In Deutschland ist sie das nächste Mal am 29. Mai in München zu erleben, wo sie als Solistin des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter Pablo Heras-Casado Olga Neuwirths "locus...doublure...solus" im Rahmen der Reihe "musica viva" aufführt.

Tamara Stefanovich überzeugt in ihren Konzerten das Publikum weltweit, sei es mit ausgeklügelten Recital-Programmen, als Kammermusikerin oder als Solistin der bedeutenden internationalen Orchester. Sie begeistert sich vor allem für die Musik unserer Zeit, was sich in ihrer fruchtbaren Zusammenarbeit mit Komponisten wie György Kurtág und Pierre Boulez niederschlägt. Die Pianistin konzertierte u.a. mit dem Cleveland Orchestra, dem London Symphony Orchestra, dem Chamber Orchestra of Europe und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Regelmäßig tritt sie in den renommiertesten Konzertsälen und bei hochkarätigen Festivals auf, darunter die Carnegie Hall in New York, die Berliner Philharmonie, die Wigmore Hall in London, die Elbphilharmonie, Lucerne Festival und die Salzburger Festspiele.

www.tamara-stefanovich.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.