Tschaikowskys Pique Dame aus der Oper Stuttgart in der Mediathek des ZDF

Bis einschließlich 15. November zum Streaming verfügbar

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die Fernseh-Aufzeichnung von Peter Tschaikowskys Pique Dame in der Stuttgarter Inszenierung des Regie-Duos Jossi Wieler und Sergio Morabito und in der Ausstattung von Anna Viebrock (Premiere: 11. Juni 2017) ist noch bis einschließlich 15. November in der Mediathek des ZDF Fernsehen zum Streaming verfügbar: https://www.zdf.de/kultur/musik-und-theater/pique-dame-100.html.

Kammersängerin Helene Schneiderman aus dem Solistenensemble der Oper Stuttgart gestaltet unter der Leitung von Generalmusikdirektor Sylvain Cambreling die Titelpartie. In der großen Choroper glänzt zudem der Staatsopernchor Stuttgart, der im September bei der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Opernwelt zum zehnten Mal seit 1999 zum „Opernchor des Jahres“ gekürt wurde.

In Tschaikowskys Meisterwerk fühlt sich German vom Geist einer Gräfin verfolgt, die in ihrer Jugend als „moskowitische Venus“ am französischen Hof Furore machte und von dort das Geheimnis dreier unfehlbarer Karten mitgebracht haben soll. Mehr und mehr verdrängt in Germans Seele der erträumte Sieg im Glücksspiel die erotische Erfüllung seiner Liebe zu Lisa und führt ihn in eine tödliche Liebesumarmung mit der alten Gräfin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.