OLYMP baut Firmenstandort in Bietigheim-Bissingen weiter aus

Millioneninvestition für die Erweiterung von Bürogebäude und Logistikzent-rum

(lifePR) ( Bietigheim-Bissingen, )
Die OLYMP Bezner GmbH & Co. KG platzt sprichwörtlich "aus allen Nähten". Der permanent wachsende Absatz an Hemden, Krawatten und Polos sowie das neue Strickwarensegment erfordern weitere umfängliche Baumaßnahmen. Gleichzeitig besteht zusätzlicher Platzbedarf für die kontinuierlich steigende Mitarbeiterzahl, die im Zuge der positiven Geschäftsentwicklung gegenwärtig auf 450 hochwertige Arbeitsplätze gestiegen ist. Folglich sind die zuletzt 2007 ausgebauten Bürokapazitäten und Logistikflächen nicht mehr ausreichend. Ebenfalls ist ein modernes und vollautomatisiertes Waren-Kartonlager geplant. Das geschätzte Investitionsvolumen durch Aufstockung des Verwaltungsgebäudes und für das Logistikzentrum beträgt circa 28 Millionen Euro.

Erweiterung von Lagerkapazitäten durch Neubau sowie optimierte Raum- und Flächennutzung
Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter der OLYMP Bezner GmbH & Co. KG, erläutert die Zukunftspläne: "Wir bekennen uns als traditionelles Bekleidungsunternehmen aus Baden-Württemberg eindeutig zum Standort Deutschland. Das erfreuliche Wachstum der Marke OLYMP bestärkt uns, die Firmenzentrale hier in Bietigheim-Bissingen weiter auszubauen." Das wachsende Produktionsvolumen, die zunehmenden Absatzmengen und die steigenden Forderungen des internationalen Fachhandels nach der schnellen und kurzfristigen Verfügbarkeit von OLYMP-Produkten wie Hemden, Polos, Krawatten und ab Herbst 2011 auch Strickwaren machen es erforderlich, die Kapazität der bestehenden Lager- und Versandflächen um ein weiteres Logistikgebäude mit vollautomatisierter Fördertechnik zu erhöhen. Der Baukörper von 135 Meter Länge wird ein Volumen von etwa 122.000 Kubikmeter umfassen und in der Endausbaustufe 245.000 zusätzliche Stellplätze für Warenkartons bereithalten. Dafür ist eine beträchtliche und bislang größte Investition in der Firmengeschichte von rund 25 Millionen Euro vorgesehen. Die bauliche Erweiterung der Lagerflächen wird von Sommer 2011 bis Jahresende 2012 erfolgen. Die ebenfalls notwendige Vergrößerung des Verwaltungsgebäudes um ein viertes Stockwerk mit 880 Quadratmeter hat bereits im April 2011 begonnen und soll bis Ende 2011 abgeschlossen sein. Die OLYMP-Firmenzentrale umfasst nach Fertigstellung eine Nutzfläche von ungefähr 28.500 Quadratmeter.

Schnelles Wachstum durch neue Strickkollektionen und umfängliches Lagerprogramm
Die innovative Umsetzung digitaler Bestell- und Abwicklungsprozesse zwischen dem internationalen Fachhandel und OLYMP gewinnt immer mehr an Bedeutung. Heute ist es absoluter Standard und perfekter Service, dass jedes verkaufte Produkt aus dem Standardprogramm sofort nachgeordert werden kann. Dies betrifft ab Herbst 2011 auch das neue OLYMP-Strickwarensortiment. Durch diese automatische Warenversorgung wird die Lagerumschlagshäufigkeit gleichzeitig erheblich gesteigert. Mit dem modernen Electronic-Data-Interchange-System (EDI) werden die Bestellvorgänge schon bei der Bezahlung an der Ladenkasse elektronisch erfasst und jeder verkaufte Artikel direkt an das OLYMP-Logistikzentrum gemeldet. Damit entfallen für den Handel aufwendige Bestandsaufnahmen, Bestellvorgänge und Preisauszeichnungen. Auf professioneller Grundlage einer effizienten Textil-Logistik in Kombination mit einem umfassenden Never-Out-of-Stock-Programm (NOS), welches am Zentrallager in Bietigheim ständig circa eine Million Hemden des Standard- und Kollektionsprogramms versandbereit hält, ist eine sofortige Nachlieferung innerhalb eines Zeitraum von 24 Stunden möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.