Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 338885

Nordic Games setzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit KING Art fort

Der Rabe - Jeder Dieb hat eine Vergangenheit. Nicht jeder hat eine Zukunft

Wien, (lifePR) - Nordic Games gab heute bekannt, dass nach dem erfolgreichen Verkaufsstart von "The Book of Unwritten Tales", das Unternehmen nun einen weiteren Vertrag mit KING Art unterzeichnet hat und "Der Rabe" veröffentlichen wird.

Das im Europa der 60er-Jahre angesiedelte "Der Rabe" ist ein atemberaubend actionreiches Adventure mit packender Story und dichter Atmosphäre, in dem es darum geht, den Kunstdieb "Der Rabe" zu fassen. Die Spieler folgen dessen Hinweisen von der Schweiz bis nach Ägypten (Der Rabe hinterlässt mit Vorliebe schwarze Federn) um den richtigen Mann zu schnappen und den legendären Saphir, das "Auge der Sphinx" zu schützen.

Der abenteuerliche Krimi für PC, Mac und Konsolen - voller unerwarteter Wendungen und Überraschungen - versetzt den Spieler auf beide Seiten der Geschichte, sowohl die der Fahnder, als auch in die Sichtweise des Diebes. Der Rabe ist somit eine spannende Kombination aus Detektiv- und Gaunergeschichte.

"Im Zuge der gemeinsamen Arbeit an 'The Book of Unwritten Tales' hat sich eine tolle Arbeitsbeziehung mit KING Art entwickelt und wir freuen uns sehr, diese nun mit einem so spannenden Projekt fortzusetzen", so Klemens Kreuzer, General Manager bei Nordic Games. "Der Rabe ist einer der aufregendsten Titel, an denen wir bislang gearbeitet haben und wir sind davon überzeugt, dass das Spiel ein breites Publikum in seinen Bann schlagen wird."

"Der Rabe ist für uns ein Schlüsselprojekt und Nordic Games hat bei der Arbeit an unseren früheren Titeln höchste Einsatzbereitschaft gezeigt und bewiesen, dass Nordic weiß, wie man unsere Spiele erfolgreich vermarktet", so Jan Theysen, Creative Director bei KING Art. "Wir verfügen über ein starkes Kreativteam und diese neue Vereinbarung mit Nordic Games erlaubt uns, auch weiterhin innovative Titel in Angriff zu nehmen."

Im Rahmen der nächste Woche stattfindenden Gamescom wird am Nordic Games Stand in der Business Area eine "First-Look"-Demo präsentiert und weitere Assets zum Spiel gezeigt werden.

About King Art GmbH

KING Art is an award-winning independent game developer specializing in producing high quality games. They are among the leading experts on story-driven games in Germany and have produced several successful adventure games that received rave reviews by the gaming press. Since 2002 they have also been pioneers in the area of extensive browser games, and have accumulated expert knowledge during the production of more than 30 successfully completed browser game projects.

Nordic Games GmbH

Nordic Games GmbH is a wholly owned publishing subsidiary of Nordic Games Holding AB. Founded in 2011, the Vienna/Austria based company Nordic Games GmbH puts great emphasis on its extensive game catalogue. The core portfolio comprises products and brands which have recently been acquired from JoWooD Entertainment AG and DreamCatcher Interactive Inc., and further IPs and trademarks will follow.

The company will pursue the long-term goal of delivering quality products that live up to expectations of gamers worldwide. For more information, please visit www.nordicgames.at.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

bvdm lädt ein zum Treffpunkt Innovation 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Am 27. und 28. September 2018 findet im Berliner VKU-Forum der „Treffpunkt Innovation“ statt. Die bvdm-Veranstaltung führt das Erfolgskonzept...

Adventisten ins Parlament der Cookinseln gewählt

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mitte Juni wurden auf den Cookinseln die Parlamentswahlen abgehalten. Zwei Mitglieder der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dabei...

Atomwaffen in Deutschland heizen den Konflikt zwischen NATO und Russland weiter an

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Die Friedens- und Abrüstungsaktivisten der Stiftung World Future Council, Büchel is Everywhere, Nukewatch, Abolition 2000 Youth Network  und...

Disclaimer