Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 537268

Niedersachsen zählt seine Radtouristen - TourismusMarketing Niedersachsen startet Untersuchung des touristischen Radverkehrs

Hannover, (lifePR) - Zum Start in die neue Radsaison beginnt die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) mit einer Zählung der Radtouristen im Land und startet eine umfangreiche Untersuchung des touristischen Radverkehrs. Bis Ende 2017 werden Zählungen und Befragungen durchgeführt, um in Zukunft Aussagen über die Anzahl der Radurlauber und Tagestouristen auf den untersuchten Radfernwegen machen zu können.

Niedersachsens Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens sagt: "Die mit Unterstützung des Landes durchgeführten Qualitätsverbesserungen in den Regionen, der Ausbau der Radangebote und das zielgerichtete Marketing der niedersächsischen Reiseregionen und der TMN haben sich ausgezahlt. In der Radreiseanalyse 2015 des ADFC haben wir sehr gut abgeschnitten. Durch eine konsequente Qualitätsstrategie wollen wir unsere gute Marktposition weiter ausbauen. Dazu möchten wir von unseren Gästen erfahren, was sie am Radland Niedersachsen schätzen und wo sie noch Verbesserungsmöglichkeiten sehen."

Radverkehrsanalyse Niedersachsen 2015 - 2017

Nicht nur die Anzahl der Radler nimmt die TMN unter die Lupe, sondern auch das Reiseverhalten. Im Rahmen der dreijährigen Untersuchung werden begleitende Befragungen durchgeführt, Radurlauber und Tagesausflügler werden zur Herkunft, Zufriedenheit und Ausgabeverhalten befragt. So liefert die Untersuchung der TMN Daten zum Radtourismus und der damit verbundenen Wertschöpfung an den untersuchten Radfernwegen und durch Hochrechnungen auch für das gesamte Land. Ab sofort werden ein Jahr lang an Dauerzählstellen auf dem Weser-Radweg, dem Leine-Heide-Radweg, dem Allerradweg, dem EmsRadweg, dem Radfernweg Hamburg-Bremen sowie auf dem Nordseeküsten-Radweg Radler gezählt. Kurzzeitzählungen mit mobilen Zählstellen werden Ende April beginnen und ergänzen das Netz der Dauerzählstellen auf den genannten Radfernwegen sowie dem Illmenau-Radweg. Die Befragung an den untersuchten Radfernwegen beginnt Ende Mai. 2016 werden die Zählstellen in das westliche Niedersachsen versetzt und 2017 werden die Messdaten weiter ergänzt und verdichtet.

"Unser Ziel ist es, zum Ende der Projektlaufzeit belastbare Aussagen sowohl über das touristische Radverkehrsaufkommen und zur Wertschöpfung im niedersächsischen Radtourismus treffen zu können als auch gemeinsam mit den Reiseregionen weitere Optimierungsmöglichkeiten der Radfernwegeinfrastruktur zu nutzen. Für die auf drei Jahre angelegte Untersuchung haben wir insgesamt rund 210.000 Euro bereitgestellt", so Staatssekretärin Behrens.

Beliebtes Niedersachsen - Radreiseanalyse 2015

Niedersachsen wurde im Rahmen der Radreiseanalyse 2015 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) auf den achten Platz der Top 10 der beliebtesten Radreiseregionen in Deutschland gewählt. Mit dem Elberadweg, dem Weser-Radweg und dem EmsRadweg befinden sich gleich drei niedersächsische Radfernwege unter den beliebtesten und meist befahrenen Radfernwegen Deutschlands. "Ob mit dem E-Bike, mit dem Rennrad, dem Mountainbike oder dem klassischen Fahrrad, in Niedersachsen haben wir für die alle Radbedürfnisse ein tolles Angebot", so Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TMN.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Calimoto Entschädigt Cruiser-Nutzer!

, Reisen & Urlaub, calimoto GmbH

Nachdem heute offiziell das Aus der noch jungen App „Navigon Cruiser“ verkündet wurde, sind viele Nutzer verunsichert. Damit die Motorrad-Saison...

Begegnung mit Hildegard von Bingen

, Reisen & Urlaub, Naheland-Touristik GmbH

Am 10. Mai 2012 wurde Hildegard von Bingen heiliggesprochen. 5 Jahre später, am 9. September wurde der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg offiziell...

Ungarn und Irland aus einer Hand!

, Reisen & Urlaub, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Nach dem grandiosen Start von einem Jahr mit dem Buch "Auswanderungstipis vom Insider" geht die Erfolgsschiene der Bücher weiter. Neu erschienen...

Disclaimer