Bode: 1,5 Mio. € für Modellprojekte im Bereich der betrieblichen Ausbildung

(lifePR) ( Hannover, )
"Die betriebliche Ausbildung sichert den zukünftigen Fachkräftebedarf in den Unternehmen und damit die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen", betonte der niedersächsische Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Bode heute zur Bekanntgabe der Förderung für landesweit acht Projekte des Förderprogramms "Modellprojekte betriebliche Ausbildung".

Mit dem Programm werden innovative Modellprojekte in den Regionen im Bereich der betrieblichen Ausbildung gefördert. Die Projekte zielen darauf ab, die Lage auf dem niedersächsischen Ausbildungsstellenmarkt zu verbessern. Dafür stellt das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr aktuell 1,5 Mio. Euro aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Bei den ausgewählten Projekten stehen u. a. die Intensivierung des Berufemarketings für Branchen mit hohem Fachkräftebedarf, sowie Begleitung und Coaching der Auszubildenden zur Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen im Vordergrund. Weitere Inhalte sind beispielsweise die Verbesserung des Matchings zwischen unbesetzten Ausbildungsstellen und unversorgten Bewerbern sowie die Beratung und Unterstützung von Betrieben bei der Besetzung von freien Ausbildungsstellen.

"Ich freue mich über die guten Ideen der regionalen Ausbildungsmarktakteure, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, den Fachkräftenachwuchs in Niedersachsen zu sichern und Jungen Menschen Chancen geben, auf eigenen Beinen zu stehen", erklärte der Minister anlässlich der Programmauswahl.

Der nächste Stichtag zum Einreichen neuer Projektvorschläge bei der NBank ist der 30.09.2012.

Eine Übersicht der zum Antragsstichtag geförderten Modellprojekte betrieblicher Ausbildung ist dieser Presseinformation als Anlage beigefügt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.