Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158851

Neue Techniken erobern Wirtschaft und Verwaltung

Niedersachsens Umweltminister Sander zu Gast im innovatorsclub NIEDERSACHSEN

(lifePR) (Hannover, ) "Neue Zeiten erfordern neue Technik: Es kommt darauf an, dass sich unsere Unternehmen, Hochschulen, Universitäten und Verwaltungen den Ansprüchen modernster Kommunikation stellen. Nur so wird es uns auch künftig gelingen, im internationalen Wettbewerb die Nase vorn zu haben. Daher begrüße ich, dass der innovatorsclub NIEDERSACHSEN heute auf der HANNOVER MESSE mit Führungskräften aus allen Bereichen die neusten Möglichkeiten digitaler Kommunikation für Wirtschaft und Verwaltung diskutiert", sagte Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander während der Tagung auf dem Messegelände.

Wie mit neuen Netzwerken Mehrwerte geschaffen werden zeigte danach Anke Domscheit von Microsoft Deutschland. Zudem wurden den Teilnehmern Erkenntnisse aus T-City von Ferdinand Tempel von der Telekom Deutschland GmbH vermittelt. T-City ist die gemeinsame Zukunftswerkstatt von Friedrichshafen und der Deutschen Telekom. Bürger, Unternehmen, Schulen, Wissenschaft und Medizin arbeiten dort mit der Stadt an innovativen Anwendungen für den Alltag. Wie ein "digitales Gedächtnis" genutzt werden kann, zeigt das Beispiel der Stadt Coburg über das Prof. Dr. Sven M. Prüser von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin referierte.

"Diese Tagung des innovatorsclub NIEDERSACHSEN war wieder ein Gewinn für alle Teilnehmer. Die neuen Dienste und elektronischen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Xing und auch der elektronische Brief werden die Kommunikationsstrukturen unserer Gesellschaft nachhaltig verändern. Betriebe, Städte und Gemeinden und Hochschulen sollten eng zusammenarbeiten, um die Potenziale dieser Dienste umfassend nutzen zu können", erklärte Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen, zum Ende der Sitzung.

Der innovatorsclub NIEDERSACHSEN wurde vor zwei Jahren vom Städte- und Gemeindebund und den Unternehmerverbänden Niedersachsen als Forum für Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung gemeinsam mit Microsoft Deutschland gegründet. Das Ziel ist es, gute Ideen aus und für Niedersachsen zu sammeln, zu entwickeln und Denkanstöße für Projekte zu geben. Ständige Mitglieder sind u.a. die Unternehmerverbände Niedersachsen, der Städte- und Gemeindebund, der Sparkassenverband Niedersachsen, die Deutsche Messe AG, die Deutsche Post AG, E.ON Avacon, Microsoft Deutschland und T-Systems. Auch Kommunen und weitere Persönlichkeiten und Experten aus Niedersachsen arbeiten im innovatorsclub NIEDERSACHSEN mit. Besondere Gäste waren bei den letzten Sitzungen u. a. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff, Achim Berg, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Wirtschaftsminister a. D. Walter Hirche und Lutz Stratmann, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer