Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 420471

Landesregierung stimmt für Entlastung des Aufsichtsrates der Deutschen Messe AG

Hannover, (lifePR) - Die niedersächsische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am (heutigen) Dienstag den Vertreter der Hannoverschen Beteiligungsgesellschaft mbH (HanBG) ermächtigt, den Landesvertretern im Aufsichtsrat der Deutsche Messe AG in der ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juli 2013 für das Geschäftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen.

Um bei der Hauptversammlung der Deutsche Messe AG über die Entlastung des Aufsichtsrates beschließen zu können, benötigt der Vertreter der HanBG eine entsprechende Ermächtigung der Landesregierung. Im Geschäftsjahr 2012 haben dem Aufsichtsrat der Deutsche Messe AG folgende Mitglieder der Landesregierung angehört: Minister a. D. Jörg Bode als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, Landtagspräsident Bernd Busemann sowie Minister a. D. Hartmut Möllring.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Verspäteter Aprilscherz bei Savedroid?

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

„And it’s gone.“ – Solche Worte möchte man als Anleger eines ICOs nicht auf der Homepage des Unternehmens lesen müssen, von dem man gerade erst...

LombardClassic 3: LG Essen verurteilt Berater zur Zahlung!

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin mitteilt, hat das Landgericht...

P&R Container - Insolvenz: Investoren droht Kapitalverlust!

, Verbraucher & Recht, Dr. Hoffmann & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Rund 51.000 Anlegern, die in Frachtcontainer der Münchener P&R Unternehmensgruppe investiert haben, drohen erhebliche finanzielle Verluste, nachdem...

Disclaimer