Donnerstag, 19. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 377953

Landesregierung beschließt IT-Planungsrat als dauerhafte Einrichtung

Hannover, (lifePR) - Die Niedersächsische Landesregierung hat in ihrer heutigen Kabinettssitzung beschlossen, einen IT-Planungsrat dauerhaft einzurichten.

Mit dem so genannten "IT-Staatsvertrag" war ein entsprechender Planungsrat als neues Steuerungsgremium der Bund-Länder-Kooperation im Bereich der Informationstechnik eingerichtet worden. Dieser hatte unter anderem Infrastrukturen und Netze weiterentwickelt und für den Geltungsbereich der gesamten öffentlichen Verwaltung Deutschlands Standards zur Zusammenarbeit und Sicherheit festgelegt.

Die neuen Organisationsstrukturen wurden in den vergangenen zwei Jahren eingehend erprobt und haben sich nach Auffassung aller Beteiligten bewährt. Auch landesintern und bei der Kooperation mit den Kommunen hat der Niedersächsische Planungsrat zu einer neuen Qualität der Zusammenarbeit geführt.

Den Vorsitz in diesem Gremium führt die Staatssekretärin des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport und IT-Bevollmächtigte der Landesregierung, Frau Dr. Sandra von Klaeden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Echtzeit-Überweisung: sekundenschnell ist einfach

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Seit dem 10. Juli 2018 bietet die Taunus Sparkasse ihren Kunden die Geldüberweisungen in Echtzeit, auch Instant Payment genannt, an. Damit ist...

Wert der Arbeitskraft wird häufig unter

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Am Beispiel des gesetzlichen Standardrentners, der 45 Jahre gearbeitet und dabei immer durchschnittlich verdient hat, wird deutlich, welchen...

Prävention vor Reha vor Rente - Gesund bleiben mit den Leistungen der Deutschen Rentenversicherung

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Anzahl der von der Deutschen Rentenversicherung erbrachten Leistungen zur medizinischen Rehabilitation ist in den letzten zehn Jahren um...

Disclaimer