lifePR
Pressemitteilung BoxID: 375241 (Niedersächsische Staatskanzlei)
  • Niedersächsische Staatskanzlei
  • Planckstr. 2
  • 30169 Hannover
  • https://www.niedersachsen.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (511) 12069-47

Landesregierung beruft Mitglieder des Kuratoriums der Stiftung "Kinder von Tschernobyl"

(lifePR) (Hannover, ) Die Niedersächsische Landesregierung hat in ihrer heutigen Kabinettssitzung die zehn Kuratoriumsmitglieder der Stiftung "Kinder von Tschernobyl" berufen.
Die Amtszeit der Mitglieder dauert fünf Jahre.

Neu im Kuratorium sind

- Ursel Steuernagel, stellvertretende Vorsitzende der Niedersächsischen Kontaktstelle Belarus,
- Dr. med. Gisbert Voigt, Stellvertretender Präsident der Ärztekammer Niedersachsen,
- Prof. Dr. Dr.h.c. med. Friedrich Degenhardt, Leiter des Brustzentrums Bielefeld-Herford des Landes Nordrhein-Westfalen,
- Ingrid Rathgeber, Gründerin des Vereins "Hilfe für Kinder in Not nach Tschernobyl e.V." und
- Ulrike Brouzi, Mitglied des Vorstands der NordLB.

Ihr Amt fortführen werden

- Hermann Dinkla, Präsident des Niedersächsischen Landtags,
- Aygül Özkan, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration,
- Pastor Ralf Tyra, Leiter des Hauses kirchlicher Dienste,
- Prof. Dr. med. Heyo Eckel, Ehrenpräsident der Ärztekammer Niedersachsen und
- Dr. med. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen.