Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 898184

Niedersächsische Landesmedienanstalt Seelhorststraße 18 30175 Hannover, Deutschland http://www.nlm.de
Ansprechpartner:in Frau Natalia Müller +49 511 2847712
Logo der Firma Niedersächsische Landesmedienanstalt
Niedersächsische Landesmedienanstalt

NLM startet Ausschreibung von DAB+-Übertragungskapazitäten in Niedersachsen

(lifePR) (Hannover, )
Die Versammlung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) hat heute einstimmig beschlossen, zehn terrestrische Übertragungskapazitäten zur Verbreitung von privatem Hörfunk und Telemedien über Digital Audio Broadcasting plus (DAB+) in Niedersachsen auszuschreiben. Es handelt sich um eine landesweite Verbreitung mit der Möglichkeit der Regionalisierung.

„Mit der DAB+-Ausschreibung in Niedersachsen machen wir einen wichtigen Schritt zu mehr Programmvielfalt im privaten Hörfunk“, sagt Christian Krebs, Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. „Hörerinnen und Hörer in Niedersachsen haben in Zukunft eine größere Programmauswahl und können auch Spartenprogramme leichter empfangen.“

Jede der zehn DAB+-Übertragungskapazitäten umfasst 864 Capacity Units (CUs). In der Regel können damit 16 Hörfunkprogramme pro Region empfangen werden. Eine Regionalisierung erfolgt durch die Unterteilung in diese zehn Gebiete in Niedersachsen: (1) Nordseeküste, (2) Altes Land, (3) Lüneburger Heide, (4) Emsland, (5) Oldenburger Land, (6) Osnabrück, (7) Weserbergland, (8) Hannover, (9) Braunschweiger Land, (10) Göttingen/Harz.

Auf die Ausschreibung können sich Anbieter von Medienplattformen bewerben, die eine Zuweisung für alle ausgeschriebenen DAB+-Übertragungskapazitäten bei der NLM beantragen. Eine Zuweisung von Teilkapazitäten an einzelne Medienplattformanbieter ist nicht möglich. Die Zuweisung der Kapazitäten beträgt höchstens zehn Jahre. Die Frist zur Einreichung von Zuweisungsanträgen endet am 13. Juni 2022 um 12 Uhr (Ausschlussfrist).

Die DAB+-Ausschreibung ist unter folgendem Link auf der Webseite der NLM abrufbar: www.nlm.de/aktuell/ausschreibungen

Warum DAB+?

Die Anzahl an Ultrakurzwelle (UKW)-Frequenzen ist begrenzt. Bei der DAB+-Verbreitung können hingegen mehr Programme pro Frequenzblock verbreitet werden. Damit ist DAB+ effizienter und ermöglicht eine größere Programmvielfalt. Bislang können Radiohörerinnen und –hörer nur wenige private Hörfunkprogramme in Niedersachsen über die bundesweiten DAB+-Plattformen empfangen. Mit der DAB+-Ausschreibung ebnet die Niedersächsische Landesmedienanstalt nun den Weg für einen landesweiten DAB+-Empfang von privatem Hörfunk und Telemedien.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.