lifePR
Pressemitteilung BoxID: 172942 (NEW AG)
  • NEW AG
  • Odenkirchener Straße 201
  • 41236 Mönchengladbach
  • http://www.new.de
  • Ansprechpartner
  • Helmut Marmann
  • +49 (21) 66688-2910

Sommersitzung Aufsichtsrat der NVV

(lifePR) (Mönchengladbach, ) .
Der Aufsichtsrat der NVV hat heute getagt und dabei u. a. über die nachfolgenden Punkte beraten:

Jahresabschluss 2009

Der Jahresabschluss 2009 wurde festgestellt und verabschiedet. Auf-sichtsrat und Hauptversammlung haben folgende Bilanzgewinnver-wendung beschlossen: Vom Bilanzgewinn in Höhe von rund 18,4 Mio. EUR werden rund 14 TEUR an die städtischen Gesellschafter (Stadt Mönchengladbach und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach - EWMG) ausgeschüttet, 4,75 Mio. EUR werden in die Gewinnrücklage der Stadtsparte eingestellt. 13,6 Mio. EUR gehen an RWE Rheinland Westfalen Netz AG. Stadt und RWE sind mit jeweils 50 % an der NVV beteiligt. Auf Grund der vorherigen Verrechnung mit den Verlusten der "Stadtsparte" (ÖPNV und Bäder) ist der Gewinnanteil der Stadt niedriger als beim Gesellschafter RWE.

Entwicklung Flughafen Mönchengladbach

Weiter hat der Vorstand den Aufsichtsrat über den Stand der Gespräche mit der Geschäftsführung des Flughafens Düsseldorf (FDG) über die weitere Entwicklung des Flughafens Mönchengladbach informiert. Die FDG wird den Ergebnisabführungsvertrag zum 30.06.2010 nicht kündigen. Die Gespräche über die weitere Entwicklung werden in der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt. Es zeichnet sich aber ab, dass die FDG grundsätzlich zu einer nachhaltigen Lösung für den Fortbestand des Flughafens und den Ergebnisabführungsvertrag bereit ist. Nach dem bisherigen Stand der Gespräche scheint eine Fortführung als Flughafen für Geschäftsreiseverkehr und allgemeine Luftfahrt realistisch zu sein. Auch für den Werftbetrieb und dessen geplante Erweiterung sowie die Flugschule wäre damit die Zukunft gesichert.

Konstituierung neuer Aufsichtsrat

In der nachfolgenden konstituierenden Aufsichtsratssitzung wurden die neuen Mitglieder des Aufsichtsrats der NVV begrüßt:

- Dr. Hans Peter Schlegelmilch (Stadt)
- Joachim Hüskens (Stadt)
- Manfred Kesternich (Arbeitnehmervertreter)
- Michael Lenzen (Arbeitnehmervertreter)
- Dirk Stüdemann (RWE)

Verlassen haben den NVV Aufsichtsrat:

- Reiner Brandts (Stadt)
- Norbert Post (Stadt)
- Willi Sendke (Arbeitnehmervertreter)
- Karl-Heinz Schroers (Arbeitnehmervertreter)
- Jens Schmidt (RWE)

Bei den ausscheidenden Aufsichtsratsmitgliedern bedankte sich das Gremium für ihre teilweise Jahrzehnte dauernde Tätigkeit (Herr Brandts arbeitete in den Gremien der NVV und den Vorgängerunternehmen seit 1975).

Zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates in neuer Zusammensetzung wurde Herr Lothar Beine (Stadt) gewählt, seine beiden Stellvertreter sind Herr Dr. Hans Ferdinand Müller (RWE) und Michael Jans (Arbeitnehmervertreter).

NEW AG

Die Niederrheinische Versorgung und Verkehr Aktiengesellschaft (NVV) ist Dienstleister der Region: Die NVV versorgt ca. 588.000 Menschen mit Strom und 450.000 mit Gas. Ihre Aufgabe ist gleichzeitig die Wasserversorgung (Trink- und Abwasser) für über 260.000 Personen. Im öffentlichen Nahverkehr befördert die NVV AG mehr als 48 Millionen MöBus-Fahrgäste pro Jahr, und sie betreibt Hallen- und Freibäder mit über 7.000 Quadratmetern Wasserfläche. Als innovativer und verantwortungsbewusster Wirtschaftsfaktor in der Region engagiert sich die NVV AG für Sport, Kultur und Soziales und ist mit 30 Mio. Euro Auftragsvolumen ein bedeutsamer Auftraggeber für die heimische Wirtschaft. Anteilseigner sind zu je 50 Prozent RWE und Stadt Mönchengladbach. NVV - Der Herzschlag der Region.