Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 333979

Schutz des Grundwassers: Landesweite Rahmenvereinbarung im Wasserwerk Helenabrunn unterzeichnet

Mönchengladbach, (lifePR) - Die NEW AG - beziehungsweise ihre Vorgängerunternehmen - beschäftigt sich schon seit Ende der 1970er Jahre mit dem Thema Nitrat im Grundwasser. Damit nimmt das Unternehmen bundesweit eine führende Rolle ein. Bereits seit 1991 besteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen der örtlichen Landwirtschaft und der NEW. Ziel dieser Kooperation ist es, das Grundwasser durch eine schonende Landbewirtschaftung zu schützen, um insbesondere die Nitratwerte so niedrig wie möglich zu halten. 350 Landwirte in Mönchengladbach und Viersen sind an dieser Kooperation beteiligt.

Grundwasserschutz - das ist ein Thema, das über die Grenzen des Versorgungsgebietes hinaus wichtig ist. Deshalb wurde kürzlich eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, bei der die Ziele einer Gewässer schonenden Landbewirtschaftung für ganz Nordrhein-Westfalen festgeschrieben wurden. Die Rahmenvereinbarung - als Novellierung einer Vereinbarung aus den Jahren 1991 und 2002 - wurde im Wasserwerk Helenabrunn von Dr. Rainer Hellekes (Vorstand NEW AG sowie Mitglied des Vorstandes des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, Landesgruppe NRW) und Johannes Frizen (Kammerpräsident Landwirtschaftskammer NRW) unterzeichnet.

Dr. Rainer Hellekes wertet es als positives Signal, dass die Rahmenvereinbarung, die für ganz Nordrhein-Westfalen Bedeutung hat, in Mönchengladbach unterzeichnet wurde. "Wir freuen uns sehr, dass Helenabrunn als Ort zur Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung gewählt wurde. Für uns ist dies ein klares Zeichen, dass unsere seit Jahrzehnten führende Rolle beim Schutz des Grundwassers gewürdigt wird."

NEW AG

Die NEW AG ist ein innovativer und serviceorientierter Energiedienstleister mit starker Verwurzelung am Niederrhein. Das Unternehmen versorgt rund 371.000 Kunden mit Strom, 137.000 mit Gas und 101.000 mit Wasser. Zum Geschäftsfeld zählen der öffentliche Nahverkehr mit 229 Bussen sowie der Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern. Der Konzern firmiert nach dem Zusammenschluss von NVV AG und Niederrheinwerken Viersen GmbH seit dem 01. Januar 2012 unter der Dachmarke NEW Niederrhein Energie und Wasser. Die NEW AG steht für eine regionale Energieversorgung, die zukunftsweisend, ressourcenschonend und zuverlässig ist. Neun Kundencenter bieten serviceorientierte Kundennähe direkt vor Ort. Das Unternehmen fördert kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region. Zum Konzern gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ladestation für E-Autos in Hähnlein eingeweiht

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Alsbach-Hähnlein/Bensheim. Vertreter der GGEW AG und der Gemeinde Alsbach-Hähnlein haben eine neue Ökostrom-Ladestation für Elektroautos offiziell...

Nach dem Sturm - Aufräumarbeiten der Landesforsten dauern an

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Das Orkantief „Friederike“ hat in Teilen der Niedersächsischen Landesforsten schwere Schäden verursacht. Betroffen sind vor allem die Waldgebiete...

Im Visier der Wissenschaft: Jagd und Afrikanische Schweinepest

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Tierschutz, Wildbret, Jagdkultur – im Angesicht einer Seuche, wie wirkt sich das aus? Was verändert sich da? Wissenschaftler aus Deutschland,...

Disclaimer