Donnerstag, 24. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 366578

Vielfalt der Orchideen - Vom Baumarkt bis zum Regenwald

Diavortrag mit farbenprächtigen Bildern im Infohaus Duvenstedter Brook

Hamburg, (lifePR) - Am Freitag, den 30. November 2012, 19 Uhr hält Referent Wolf-Rüdiger Baus im Naturschutz-Informationshaus Duvenstedter Brook den Diavortrag "Orchideen - Vom Baumarkt bis zum Regenwald".

Noch immer haftet der Orchidee der Nimbus des fremdartigen, exotischen Wesens an, das eine elitäre Sammelleidenschaft von reichen Menschen über zwei Jahrhunderte zu manchmal sehr merkwürdigen Exzessen trieb. Das ist Vergangenheit. Es bleibt aber die außergewöhnliche Schönheit und Vielfalt dieser Pflanzengruppe, der man heute mehr als 23.000 Arten zuordnet.

Die Tatsache, dass heute Orchideen zu Spottpreisen als Massenware selbst im billigsten Markt zu haben sind, beweist das enorme Anpassungspotential dieser Pflanzengruppe. Über die hier fast ausschließlich gehandelten Phalaenopsis hinaus sind Orchideen eine Pflanzengruppe, die alle Erdteile und Klimazonen besiedelt hat. Von Feuerland bis Alaska, von Norwegen bis Südafrika und Sibirien bis Neuseeland.

Im Rahmen seines Vortrags präsentiert Referent Wolf-Rüdiger Baus einen Ausschnitt aus der Artenvielfalt der Orchideen. Von der Billigpflanze für die Fensterbank bis zu den anspruchsvollen Arten, die einen geeigneten Standort in einem Wintergarten oder Gewächshaus erfordern, spannt sich der Bogen. Als langjähriger engagierter Naturschützer befasst sich der Referent aber insbesondere mit den einheimischen Wild-Orchideen in den nordöstlichen Naturschutzgebieten und zeigt, dass diese Pflanzen weiterhin extrem gefährdet sind. Als abschließenden Höhepunkt dürfen sich die Besucher auf Bilder von Orchideen an ihren natürlichen Standorten in Nord-Peru und in Ecuador freuen.

Der Referent Wolf-Rüdiger Baus, ein 70jähriger Verwaltungsangestellter im Ruhestand, ist seit ca. 30 Jahren Mitglied im NABU. Er hat sich neben praktischem Naturschutz energisch erfolgreich für die Unterschutzstellung des ehemaligen Truppenübungsplatzes Höltigbaum eingesetzt. Seit etwa dieser Zeit hat sich seine Liebe zu den Orchideen kontinuierlich vergrößert: Pflege im eigenen Garten, im Wintergarten, Gewächshaus, Vitrine und Fensterbank beeinträchtigen nicht seine Leidenschaft für unsere heimischen Orchideen.Durch privat organisierte Reisen in die Berge Nord-Perus erhielt Baus wertvolle Aufschlüsse über die dortigen Lebensumstände der tropischen Orchideen und deren enorme Gefährdung durch wirtschaftlichen Fortschritt. Auch über die Verhältnisse in Ecuador kann der Referent durch eine kürzlich beendete Reise berichten.

Der Diavortrag findet am 30.11.2012, 19 Uhr im Infohaus Duvenstedter Brook, Duvenstedter Triftweg 140 statt. Der Eintritt beträgt 4,- Euro (Erw.) bzw. 2,- Euro (Mitglieder/Kinder).

Weitere Veranstaltungen des NABU finden Sie im Internet unter www.NABU-Hamburg.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Appell der Bio-Branche: Es braucht den politischen Willen

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Donnerstag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Niedersächsische Landesforsten warnen: Waldbrandgefahr steigt weiter an

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) weisen auf die aktuell hohe Waldbrandgefahr hin. Die hohen Temperaturen der letzten Tage haben die...

Bayernwerk: Neue Power und Ideen für die zweite Stufe der Energiewende

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Mehr als fünf Billionen Euro (5.000.000.000.000 Euro) wird es kosten, die CO2-Emissionen bis 2050 auf 15 Prozent der Werte von 1990 zu senken,...

Disclaimer