lifePR
Pressemitteilung BoxID: 608461 (Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.)
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
  • Klaus-Groth-Straße 21
  • 20535 Hamburg-Borgfelde
  • https://www.hamburg.nabu.de
  • Ansprechpartner
  • Birgit Hilmer
  • +49 (40) 697089-35

Schnell noch bewerben für Hanse-Umweltpreis 2016!

Bewerbungsfrist endet am 30. September 2016 / Projekte im Natur- und Klimaschutz gesucht / 6.000 Euro zu gewinnen / Online-Teilnahme möglich

(lifePR) (Hamburg-Borgfelde, ) Der Countdown läuft: Noch bis zum 30. September können sich Schulen, Einzelpersonen, Initiativen oder Vereine für den Hanse-Umweltpreis bewerben. Teilnehmen kann jeder, der in Hamburg oder im direkten Umland der Hansestadt ein Projekt im Naturschutz und/oder im Klimaschutz bereits begonnen oder beendet hat.

"Der Hanse-Umweltpreis zeichnet Menschen aus, die sich mit interessanten Projekten und privaten Initiativen dafür einsetzen, dass Hamburg eine grüne und lebenswerte Stadt bleibt", erklärt NABU-Geschäftsführer Tobias Hinsch. Jedes Projekt, das zum Klima- und Naturschutz beiträgt, hat Aussicht auf die Auszeichnung: Vom Bau eines Insektenhotels über Energiespar-Ideen bis hin zum naturnahen Schulgarten. "Wir freuen uns auf jede Einreichung und jede tolle Idee, die uns zum Schutz von Natur und Klima vorgestellt wird", ermutigt Schirmherrin Dagmar Berghoff zu Teilnahme.

Der Hanse-Umweltpreis richtet sich an private, ehrenamtliche Initiativen und Projekte von Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen, Organisationen, Institutionen und Vereinen. Der Gewinner erhält 3.000,- Euro Preisgeld für sein Umweltprojekt sowie eine Bronzeskulptur mit einem auffliegenden Storch von dem Künstler Axel Richter. An den 2. Platz gehen 2.000,- Euro, an den dritten 1.000,- Euro. Die Preisverleihung mit Dagmar Berghoff wird voraussichtlich im kommenden November in der NABU-Geschäftsstelle in Borgfelde stattfinden.

Ein Online-Bewerbungsformular ist unter www.NABU-Hamburg.de/hanseumweltpreis zu finden.

Außerdem ist ein Faltblatt mit Infos und Anmeldeformular beim NABU Hamburg, Klaus-Groth-Str. 21, 20535 Hamburg, Tel.: 040/6970890, Email: hanseumweltpreis@NABU-Hamburg.de kostenlos erhältlich. Oder direkt abholen im NABU-Infozentrale, Klaus-Groth-Str. 21 in Hamburg-Borgfelde (Öffnungszeiten Di bis Do 14 - 17 Uhr).

Aktiv für Hamburgs Stadtnatur

Der Schutz von Pflanzen und Tieren darf nicht an den Grenzen von Schutzgebieten enden. Unter dem Motto "Aktiv für Hamburgs StadtNatur" macht sich der NABU Hamburg stark für die vielfältigen Lebensräume der Stadt.

Der Eisvogel jagt an renaturierten Bächen, Fledermäuse bewohnen alte Bunker, Spechte finden Nahrung in abgestorbenen Bäumen, Spatzen und Mauersegler bauen Nester an Wohn- und Industriegebäude. Verkehrsinseln werden zu Schmetterlingswiesen, Gartenteiche zu Amphibienbiotopen. Ein grünes Netz entsteht.

Werden Sie aktiv für Hamburgs StadtNatur. Gartenbesitzer, Kleingärtner, Hausbesitzer, Unternehmen und Bezirke - alle können mitmachen. Weitere Infos finden Sie unter www.NABU-Hamburg.de/stadtnatur und www.facebook.com/nabu.hamburg