lifePR
Pressemitteilung BoxID: 673745 (Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.)
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
  • Klaus-Groth-Straße 21
  • 20535 Hamburg-Borgfelde
  • https://www.hamburg.nabu.de
  • Ansprechpartner
  • Birgit Hilmer
  • +49 (40) 697089-35

Aktiv werden für Schmetterlinge und Wildbienen in Altona

Mitmachen beim StadtNatur-Aktionstag des NABU in Altona am Hafen am 7.10. um 10 Uhr

(lifePR) (Hamburg-Borgfelde, ) Am Samstag, den 7. Oktober 2017 um 10 Uhr veranstaltet der NABU Hamburg wieder einen StadtNatur-Aktionstag in Altona. Die NABU-Gruppe Altona wird mit interessierten Anwohnern die bestehende Schmetterlingswiese am Hafen erweitern. Freiwillige Helfer/innen sind bei diesem Vorhaben herzlich willkommen!

In Altona tut sich was: Grünanlagen werden zu Blumenwiesen. Um bessere Lebensbedingungen für Insekten, wie Schmetterlinge, Wildbienen und Hummeln in der veränderten StadtNatur zu schaffen, wurde im vergangenen Jahr mit Unterstützung des Bezirksamtes und der NABU-Gruppe Altona ein Schmetterlingssaum von vielen ehrenamtlichen Helfern angelegt. Dabei wurde auf der zur Verfügung stehenden Fläche die alte Grasnarbe entfernt, der Boden mit Sand abgemagert und danach eine Saatmischung regionaler Arten eingesät. So entstanden wieder verbesserte Bedingungen für Pflanzenarten wie Flockenblumen, Natternkopf und Margariten, die ehemals auf Wiesen weit verbreitet waren und heute fast nirgends mehr zu finden sind. Gepflegt wird diese kleine StadtNatur-Oase von der NABU-Gruppe Altona.

Der Einsatz im vergangenen Jahr hat sich ausgezahlt. Inzwischen gehen auf der Fläche der Schmetterlingswiese Naturschutz und Naherholung der Hamburger Bürger/innen wieder Hand in Hand. Denn an dieser Blütenpracht erfreuen sich nicht nur Insekten, sondern auch die Tausenden von Spaziergängern, die diesen Weg entlang des Altonaer Balkons zur Erholung nutzen.

Für den nun anstehenden StadtNatur-Aktionstag am 7. Oktober ist eine Erweiterung Schmetterlingswiese geplant. Außerdem sollen saisonale Pflegearbeiten durchgeführt werden. Jede helfende Hand ist deshalb sehr willkommen. Für eine kleine Stärkung in der Pause ist gesorgt. Interessierte können sich per E-Mail bis 6.10. bei Lars Panzer anmelden. Dabei werden der genaue Treffpunkt und weitere Hinweise bekannt gegeben. Kontakt: Lars Panzer (NABU Hamburg), panzer@nabu-hamburg.de.