Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 499119

Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn?

Grundschüler lernen bei Wasser-Aktionstagen

Darmstadt, (lifePR) - Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn?" - Rund 280 Grundschüler aus Darmstadt und dem Ried haben die Antwort auf diese Frage gesucht und mitgemacht bei den Wasser-Aktionstagen der ENTEGA.

Im Darmstädter Zentralklärwerk haben an sieben Vormittagen Schulklassen des dritten und vierten Schuljahrs den Weg des Wassers verfolgt: Wo kommt das Wasser her, wie gelangt es in unseren Wasserhahn? Wie wird das schmutzige Wasser wieder sauber? Was ist der Unterschied zwischen Klärwerk und Wasserwerk? Antworten auf all' diese Fragen konnten sich die Schüler erarbeiten und anhand von kleinen Experimenten anschaulich einprägen. Eine Führung durch das Klärwerk rundete die Veranstaltung ab. Das Thema Trinkwasser ist Bestandteil des Lehrplans für Grundschulen - der Wasseraktionstag ist eine praktische Ergänzung zum Unterricht.

"Wasser ist ein spannendes Thema, das Kinder fasziniert. Bei den Wasseraktionstagen können die Schülerinnen und Schüler das Thema anschaulich begreifen und sich die Antworten auf ihre Fragen selbst erarbeiten - so bleibt bei den Kindern am meisten hängen. Frisches sauberes Trinkwasser ist keine Selbstverständlichkeit - diese Erkenntnis sollte jeder mit nachhause nehmen", sagt Britta Sattig von der HSE-Unternehmenskommunikation. ENTEGA sieht das Engagement für die Bildung als einen Teil der gesellschaftlichen Verantwortung für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

An den Wasseraktionstagen haben die Heinrich-Hoffmann-Schule (Darmstadt), Wilhelm-Busch-Schule (Darmstadt-Arheilgen), die Goetheschule (Darmstadt), die Erich-Kästner-Schule (Darmstadt-Kranichstein), die Grundschule Erfelden, die Lindenhofschule aus Groß-Rohrheim und die Schule in den Weschnitzauen aus Biblis teilgenommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gigant aus Metall

, Bauen & Wohnen, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Dieses Bild ist in der Tat beeindruckend: Bis zu zwölf Meter sind es zwischen Fußboden und Dachkonstruktion - und die sind gerade komplett eingerüstet....

Ostbayerns Unternehmer fordern mehr Investitionen in Digitalisierung und grenzüberschreitende Infrastruktur

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Jahresempfang der ostbayerischen Wirtschaft: Diskussionen über drohende Handelskriege bereiten der Exportregion Ostbayern Kopfzerbrechen / Wirtschaft...

Rundum-Sorglos-Paket beim Hausbau - Ist das überhaupt möglich?

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Viele Familien träumen davon: das eigene Massivhaus mit Garten. Die meisten haben wenig Erfahrung mit dem Hausbau und wünschen sich ein Rundum-Sorglos-Paket...

Disclaimer