Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 601553

Wanderweg bei Goldenbaum bis Montag gesperrt

Nationalpark-Ranger beräumen Windwurf mit Spezialgerät

Hohenzieritz, (lifePR) - Entlang des Wanderwegs „Gelber Falke“ zwischen Steinmühle (Carpin) und Goldenbaumer Landstraße, im Serrahner Teil des Müritz-Nationalparks, entwurzelte eine Windhose mehrere Bäume. Der Windwurf liegt auf einem Abschnitt des Wanderwegs nahe dem Parkplatz an der Kopfsteinpflasterstraße zwischen Goldenbaum und Koldenhof.

Mitarbeiter des Nationalparkamts Müritz machen den Wanderweg in weiten Teilen wieder zugänglich. Trotzdem bleibt ein kleines Teilstück noch bis Montagnachmittag gesperrt. Eine Buche knickte so unglücklich ab, dass der Baum nun unter Spannung über dem Wanderweg hängt. Um den Baum gefahrenlos zu beseitigen ist Spezialgerät nötig. Die Stelle kann aber problemlos großräumig umlaufen werden. Das Nationalparkamt rät dringend davon ab, sich unter dem Baum aufzuhalten.

Die Windhose erfasste aus südwestlicher Richtung etwa 500 Festmeter Laubholz. Im Nationalpark darf sich Natur ohne menschliche Eingriffe entwickeln. Daher werden die umgestürzten Bäume nicht beräumt, sondern im Wald belassen. Dort bieten die toten Bäume zahlreichen Tieren, Pflanzen und Pilzen wieder einen Lebensraum. Lediglich die Wanderwege werden zugänglich gemacht und Gefahren im Rahmen der Verkehrssicherung beseitigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Restlos preisverdächtig: Auszeichnung für Engagement gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Im Einsatz gegen Lebensmittelverschwe­ndung hat Bundesministerin Julia Klöckner heute verschiedene Projekte, die es sich zur Aufgabe gemacht...

Psssst! - Natur im Wochenbett

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Unsere Natur wird jedes Frühjahr zur Kinderstube. Von Ende April bis Anfang Juni erreichen die Brut- und Setzzeiten in Feld und Wald  ihren Höhepunkt....

AkoTec sichert sich neuen Zukunftsmarkt

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Der Bundestag hat im September 2016 den Beitritt Deutschlands zum Klimaschutzabkommen von Paris einstimmig beschlossen. Damit sind aktuell neue...

Disclaimer