Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 275437

Vom Junior Ranger zum Freiwilligen in Parks

Hohenzieritz, (lifePR) - Am 10.12.2011 fand das weihnachtliche Basteln der Junior-Ranger-Gruppe "Waldkäuze" im Jugendwaldheim Steinmühle statt. Rangerinnen und Eltern haben Hand in Hand die Veranstaltung vorbereitet und gemeinsam mit den Junior Rangern durchgeführt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden drei Junior Ranger in die Freiwilligkeit verabschiedet. Aber eigentlich ist das kein Abschied.

"Sind wir schon so lange dabei?", haben sich die 16-jährigen Iris, Carolin und Leon gefragt, als sie den "Freiwilligen-Rucksack" überreicht bekamen. Die drei Freunde aus Blankensee und Neustrelitz sind schon seit 2006 bei den Junior Rangern. Die Rangerinnen Ines Blossey und Gitta Köstler begleiteten sie von Anfang an und sehen den Abschied mit einem lachenden und weinenden Auge: " Schade, dass sie gehen. Zu den drei Großen hat sich über die Jahre ein gutes persönliches Verhältnis entwickelt. Wir haben viele schöne gemeinsame Erlebnisse im Müritz-Nationalpark gehabt. Aber sie brauchen nun verantwortungsvolle Aufgaben, die sie selbstbestimmt und selbständig erledigen können. Vielleicht so wie Iris, die jedes Jahr als freiwillige Helferin bei der Fledermausnacht in Kratzeburg dabei ist."

Wenn die Jugendlichen weiter Interesse an einer Zusammenarbeit auf freiwilliger Basis haben, wird eine Freiwilligen-Vereinbarung abgeschlossen, die sie bei Arbeiten im Nationalpark versichert. Von Artenschutz bis Umweltbildung, von Arbeitseinsatz bis Datenerfassung kann alles möglich sein- wichtig ist die Freude an der Arbeit in dem "Stück Natur vor der Haustür".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Weg vom Tablet - rein in den Wald"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat am heutigen Donnerstag den neuen Waldbeauftragten des Bundesministeriums...

Katastrophenschutz übte Großszenario Waldbrand

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Ein Waldbrandszenario besonderer Größenordnung hielt vergangenen Samstag rund 820 Einsatzkräfte aus Katastrophenschutz, Feuerwehr, Polizei, THW,...

Artenschutz aus Jägerhand - BJV-Naturschutzpreis 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

BJV ehrt  außergewöhnliches Engagement für Natur- und Artenschutz Prominen­te Unterstützung: Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber übernimmt...

Disclaimer