Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 673419

Pilze, die heimlichen Herrscher des Waldes

Erfahren Sie von einem Pilzexperten mehr über die Geheimnisse der Pilze

Hohenzieritz, (lifePR) - Im Müritz-Nationalpark wird es am 23. September 2017 von 14 bis 17 Uhr ab Jugendwaldheim Steinmühle eine Pilzwanderung geben. Begleiten Sie den Feldberger Pilzexperten Udo Hans Hopp zu den Herrschern des Waldes. Herr Hopp ist Pilzsachverständiger, Diplomlehrer im Ruhestand und seit 1981 ehrenamtlicher Pilzberater.

Er wird in der dreistündigen Wanderung auf einheimische Pilzarten, ihre Verwendungsmöglichkeiten und ihre Funktion im Ökosystem eingehen. Die Exkursion ist etwa 6 km lang. Bitte dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

Pilze sind überlebensnotwendig für die Lebensgemeinschaft Wald. Sie lassen Bäume wachsen und sterben. Doch die Vielzahl der Pilze ist überwältigend.

Am 23. September 2017 findet der zweite Europäische Pilztag statt. Seit letztem Jahr wird er immer am vierten Samstag im September begangen. Ziel des Pilztages ist es, Wissen über Pilze weiterzugeben und die Begeisterung für diese faszinierenden Lebewesen zu wecken, die neben den Tieren und Pflanzen ein eigenständiges Reich bilden. Dazu finden in ganz Deutschland zahlreiche Veranstaltungen statt.

Weitere Informationen: www.pilztag.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Langzeitbeobachtung­en des BfN im Meer von 2001 bis 2016 jetzt online Angebot informiert über Verbreitung geschützter Tierarten in deutscher...

Geschützte Arten: Augen auf beim Online-Kauf

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Wer statt Krawatte oder Parfum eine Geldbörse aus Krokodilleder oder eine Halskette aus Papageienfedern unter den Weihnachtsbaum legen möchte,...

„Natürlich Hamburg!“: Mehr Natur für die Metropole

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Das wilde und das gärtnerische Grün sollen in Hamburg noch enger zusammenwachsen. Ziel dabei: mehr biologische Vielfalt in Parks und Naturschutzgebieten...

Disclaimer