Gute Resonanz auf Fledermausnacht

Fortsetzung folgt

(lifePR) ( Hohenzieritz, )
Trotz ungünstigem Wetter folgten am 15. August 2008 etwas 50 Interessierte der Einladung des Nationalparkamtes und der Gemeinde zur Fledermausnacht nach Kratzeburg. Kinder und Erwachsene widmeten sich gleichermaßen begeistert den geheimnisvollen Jägern der Nacht.

Das Kratzeburger Flatterhus wurde vom Naturschutzbund Deutschlands (NABU) mit einer Plakette als fledermausfreundliches Gebäude ausgezeichnet. Der Bürgermeister von Kratzeburg Dr. Guntram Wagner nahm die Anerkennung freudig entgegen und versprach, den Fledermausschutz in seiner Gemeinde weiter voranbringen zu wollen.

Besonders beliebt war bei den Gästen der 3. Fledermausnacht das Bauen von Fledermauskästen unter Anleitung von Dieter Marksteiner von der Förderschule Neustrelitz. Außerdem riefen zwei lebende Fledermäuse, die Frau Sandra Möller vom NABU zeigen konnte, großes Interesse hervor. Der Abendsegler und eine Breitflügelfledermaus befinden sich bei der Expertin gerade in Pflege, da sie verletzt aufgefunden wurden. Nur wenige Besucher hatten bisher eine Fledermaus aus unmittelbarer Nähe beobachten können.

Bei der Exkursion konnten trotz regnerischem Wetter noch einige Tiere am Abendhimmel beobachtet werden. Ihre Ultraschall - Laute wurden mit Bat - Detektoren hörbar gemacht. Ein Lagerfeuer und Stockbrotbraten rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

Die an der Vorbereitung beteiligten Partner freuten sich über die gute Zusammenarbeit. Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Fledermausnacht in Kratzeburg geben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.