Dienstag, 21. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 492372

Geringeres Verkehrsaufkommen zu Pfingsten im Nationalpark

Schrankenanlagen haben sich bewährt

Hohenzieritz, (lifePR) - Mitarbeiter des Nationalparkamtes Müritz haben wie in den Vorjahren am Pfingstsonntag am Zartwitzer Kreuz von 6.00 - 21.00 Uhr sowohl den motorisierten Verkehr als auch den Radverkehr gezählt:

In diesem Zeitraum wurden am Zartwitzer Kreuz zwischen den Orten Boek, Speck und Krienke 170 Kraftfahrzeuge und 271 Radfahrer ermittelt. Bei den Kfz ist dies gegenüber den Vorjahr ein Rückgang um 20 %. Bemerkenswert ist dabei der Rückgang der Fahrzeuge, die kein einheimisches Kennzeichen mit den Kürzeln MÜR, WRN, RM, MST oder NZ aufweisen: Der Anteil der Fremdfahrzeuge, der 2013 noch 49 % ausmachte, reduzierte sich 2014 auf 23 %, was unmittelbar auf die drei Schrankenanlagen im Nationalpark zurückzuführen ist, die 2013 der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte errichtet hat und die Einhaltung der Berechtigtenregelung auf den betroffenen Straßen im Nationalpark unterstützen soll.

Erfreulich ist auch 2014 der hohe Anteil des Radverkehrs im Nationalpark, auch wenn dieser aufgrund des heißen Wetters am Pfingstsonntag knapp 30 % niedriger als im Vorjahr lag, wo das Feiertagswochenende auf Mitte Mai fiel. Vermutlich waren viele Nationalparkgäste nicht nur auf dem Fahrrad, sondern vor allem an den Badeseen anzutreffen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Concorde-Aktionen auf dem CSD 2018

, Mobile & Verkehr, Concorde Reisemobile GmbH

Aktion: Gutschein zum Lkw-Führerschein Aktion: Größerer Motor zu kleinerem Preis Aktion: Order-Premiere für ActiveAir-Luftfedersystem Neue­r...

TÜV SÜD ist Lebenszyklus-Partner für Bahnprojekte

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Als Lebenszyklus-Partner für Bahnprojekte präsentiert sich TÜV SÜD Rail auf der InnoTrans 2018. Die weltweit größte Fachmesse für Verkehrstechnik...

TÜV SÜD: Durchblick mit der richtigen Mischung

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Im Sommer leidet schnell die Sicht durch Insekten, die auf der Windschutzscheibe kleben – mitunter schon nach weniger als 100 Kilometer Fahrstrecke....

Disclaimer