Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs HarzNATUR 2019 stehen fest

Ameisen-Foto von Thomas Hinsche aus Dessau-Roßlau gewinnt /Fotoausstellung mit den besten Motiven im Museum Schloss Herzberg in Herzberg am Harz / Nationalpark-Kalender ab sofort im Handel

(lifePR) ( Wernigerode, )
Am 17.8.2019 wurden die diesjährigen Gewinner des Fotowettbewerbs „HarzNATUR 2019“ im Schloss Herzberg ausgezeichnet. Der Nationalpark Harz hatte zusammen mit der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH aus Herzberg zum sechsten Mal einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Mit ihren Motiven von spannenden Tierbegegnungen, atemberaubenden Landschaften oder den kleinen Wundern am Wegesrand können Hobby- und Profi-Fotofreunde ihre Faszination für die Natur im Nationalpark Harz mit anderen teilen.

Gesucht wurden Bilder in vier Kategorien:
A.           Es rennt, fliegt oder krabbelt – Tiere im Nationalpark
B.           Sagenumwobene Bergwildnis – Landschaftsaufnahmen
C.            Kleine Welt am Wegesrand – Makrofotografie
D.           Wald im Wandel zur Wildnis – Vom großen Ganzen bis ins Detail

Die Jury hatte die schwere Aufgabe, aus den mehr als 1.000 eingereichten Fotos die besten auszuwählen. Im Rittersaal des Schlosses Herzberg wurden nun die Gewinner der vier Kategorien durch Reiner Bremer, Jungfer Druckerei und Verlag GmbH, und Andreas Pusch, Nationalpark Harz, ausgezeichnet.

Der erste Preis in der Kategorie C und der Gesamtsieg gingen für das Foto „Kraftsportler“ an Thomas Hinsche aus Dessau-Roßlau. Er überzeugte die Jury mit der Makroaufnahme einer Ameise. Das Foto „Erlenzeisig-Streit“ von Jürgen Borris aus Holzminden errang in Kategorie A den ersten Platz. Mit ihrer Landschaftsaufnahme „Steine am Reitstieg“ gewann Dr. Marion Müller aus Goslar die Kategorie B. In der in diesem Jahr erstmalig vertretenen Kategorie D siegte Hans-Joachim Gleichmann aus Clausthal-Zellerfeld mit seiner Schwarzweißaufnahme „Der Alte“.

Eine Ausstellung mit den schönsten Bildern ist bis zum 31.10.2019 im Museum Schloss Herzberg zu sehen. Die Sonderausstellung ist mittwochs bis sonntags von 10 – 16 Uhr geöffnet. Im Anschluss wandert die Ausstellung in das Nationalparkhaus Ilsetal in Ilsenburg.

Weiterhin wurden 14 Bilder des Wettbewerbs für den Nationalpark-Kalender 2020 ausgewählt. Dieser ist zum Preis von 14,95 € ab sofort in allen Verkaufsstellen des Nationalparks und in zahlreichen Buchhandlungen erhältlich. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen zu 100 % dem Luchsprojekt Harz (www.luchsprojekt-harz.de) zugute, denn der Kalender wird der Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. von der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH zur Verfügung gestellt. Bestellt werden kann der Kalender auch beim Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus unter post@torfhaus.info oder Telefon 05320/33179-0.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.