Neuer Ranger im Nationalpark ist ein "Hainich-Gewächs"

Ehemaliger FÖJler Felix Heck ist nun Teil der Nationalparkwacht

(lifePR) ( Bad Langensalza, )
Felix Heck ist gerade einmal vier Tage älter als der Nationalpark Hainich. Als neuer Ranger in der Nationalparkwacht hat er damit schon einmal alle Schmunzler auf seiner Seite. Außerdem ist Felix Heck ein echtes „Hainich-Gewächs“, denn er ist im Nationalpark kein Unbekannter. Bereits während seines Freiwilligen Ökologischen Jahres (kurz: FÖJ) 2016/17 hat er Kindern und Jugendlichen den Lebensraum Buchenwald nähergebracht. In dieser Zeit ist auch der Wunsch in ihm gewachsen, einen sogenannten „Grünen Beruf“ zu erlernen. Seine Ausbildung als Forstwirt absolvierte er erfolgreich bei der ThüringenForst AöR.

„Ich freue mich sehr, wenn wir Jugendliche auf ihrem Weg in das Erwachsensein begleiten und dabei mit unserer einzigartigen Natur begeistern können. Um zu schauen, wohin der Weg in der Berufswelt gehen kann, sind Praktika immer eine gute Möglichkeit. Wir bieten jedes Jahr mehrere Plätze für FÖJler und Commerzbank-Umweltpraktikanten an. Ich kann junge Menschen mit Interesse für die Natur nur ermutigen, sich bei uns zu bewerben. Dass das zu einem abwechslungsreichen und sicheren Arbeitsplatz führen kann, sieht man bei Felix“, sagt Nationalparkleiter Manfred Großmann.

Die Aufgaben von Felix Heck werden sehr vielfältig vom Streifendienst bis zur Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung sein. Im kommenden Jahr wird ein Einsatzschwerpunkt beim Nationalparkstand auf der Bundesgartenschau in Erfurt sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.