Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 932041

NABU-Naturschutzzentrum Federsee Federseeweg 6 88422 Bad Buchau, Deutschland http://www.nabu-federsee.de
Ansprechpartner:in Frau Kerstin Wernicke +49 7582 1566
Logo der Firma NABU-Naturschutzzentrum Federsee
NABU-Naturschutzzentrum Federsee

Nach der Schule das Klima retten

Ciara engagiert sich aktiv im Moorschutz

(lifePR) (Bad Buchau, )
Anpacken für die ökologische Zukunft des Planeten: Die 20-jährige Ciara Elsholtz schenkt der Natur im Rahmen eines Freiwilligendienstes beim NABU-Zentrum Federsee ein Jahr ihrer Lebenszeit. Eine Reportage über vorbildliches Engagement junger Menschen.

Ein zauberhaftes Morgenrot färbt den östlichen Himmel über den Moorwiesen am Federsee. Raureif überzieht die Stängel. Der Atem kondensiert, als Ciara Elsholtz und ihre Mitstreitenden aus dem NABU-Transporter steigen, um ihre Motorsensen zu schultern und sich auf den Weg zur Mähfläche zu machen. Bis zur Mittagspause werden sie mitten im Moor sein, nachmittags warten andere Aufgaben. „Warm eingepackt, macht Bewegung an der frischen Luft nichts aus. Gesessen bin ich in 13 Jahren Schulzeit viel“ lacht die junge Frau, die seit September das Team des Naturschutzzentrums Federsee als Bundesfreiwillige unterstützt. Heute steht die Pflege wertvoller Moorstandorte an, um die Verbuschung zurückzudrängen, die mit der entwässerungsbedingten Austrocknung des Moores einsetzt. „Eine tolle Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln“ sagt Ciara, die nach einer Stelle mit viel Zeit draußen gesucht hat.

Die Welt verändern

„Nicht nur durch Klimademos, auch durch praktischen Naturschutz können junge Leute dazu beitragen, dass die Erde lebenswert bleibt. Das NABU-Zentrum Federsee bietet fünf Plätze für junge Menschen, die die Welt verändern wollen“ sagt Dr. Katrin Fritzsch, die Leiterin. Als Einsatzstelle böte das Zentrum einen guten Mix aus körperlichen, sozialen und geistigen Herausforderungen, der durch die Jahreszeiten, aber auch durch persönliche Präferenzen bestimmt wird. Dabei lege der NABU Wert auf eine fundierte Einarbeitung, nicht nur bei Artenkenntnis und Naturschutzthemen, sondern auch im sozialen und pädagogischen Bereich. In den Sommermonaten leiten die Freiwilligen nämlich auch Führungen und Schulklassenprojekte. Neben den internen Schulungen besuchen sie fünf einwöchige externe Seminare, so dass auch der Austausch zu Engagierten aus anderen Einsatzstellen nicht zu kurz kommt.

Bildung fürs Leben

Verantwortungsbewusstsein, Teamwork, strukturiertes Arbeiten – viele Aspekte des Arbeitslebens nehmen die Freiwilligen automatisch mit. Und die Selbstorganisation in der zentrumseigenen Wohngemeinschaft. Darüber hinaus ist der hautnahe Einblick in die praktische Arbeit im Gelände häufig eine Entscheidungshilfe bei der Berufsfindung. Ciaras zunächst noch vage Idee „Landschaftsgärtnerin“ wurde bestätigt: „Mir ist relativ schnell klargeworden, dass ich einen Beruf lernen möchte, wo ich körperlich aktiv draußen arbeiten kann. Hier habe ich viel technisches Wissen mitgenommen, wie den Umgang mit Freischneidegeräten.“

Die Welt verändern – das geht natürlich nur, wenn man sich gelegentlich mal aus der eigenen Komfortzone bewegt. „Es braucht Durchhaltevermögen, Wetterfestigkeit und die Bereitschaft, gelegentlich abends eine Exkursion zu leiten oder am Wochenende die Ausstellung zu betreuen. Aber genau diese Flexibilität wird im Berufsleben später auch gefordert“ weiß Fritzsch. Zwischendurch bleibt Zeit, eigene spannende Projekte zu verfolgen. So haben vorige Generationen in der Ausstellung ein Terrarium mit Hochmoorpflanzen eingerichtet und ein Wildbienenhaus vor dem Zentrum errichtet.

Ciaras Fazit? „Das Federseegebiet ist weitaus spannender als zuerst angenommen und bietet vielen verschiedenen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum. Ich kann nur empfehlen, sich schnell zu bewerben!“

i:
Das NABU-Zentrum Federsee bietet 2 Stellen im Freiwilligen Ökologischen Jahr und 3 Stellen im Bundesfreiwilligendienst (Beginn September, Unterkunft vorhanden). Bewerbung ab sofort. Infos: www.nabu-federsee.de/wir-über-uns/mitmachen/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.